Zum Inhalt springen

Deymare – Exclusive Nightflight Mix – 15.10.13

Dass richtig gute House Musik auch aus Finnland kommen kann, beweist seit Jahren der brilliante Musiker, Produzent und DJ namens Deymare. Ich weiß gar nicht gar nicht genau wie man seinen Namen richtig ausspricht, was hier ja jetzt auch eigentlich gar keine Rolle spielt, denn ich schreib’s ja nur… in meinem Nightflight auf Fritz in der letzten Nacht, musste ich ihn allerdings aussprechen… wenn Ihr wissen wollt wie, dann könnt Ihr das noch eine Woche lang im Loopstream nachhören.
Viel wichtiger ist aber eigentlich WARUM ich ihn aussprechen musste… und zwar, weil… die Headline dieses Blogbeitrags weist ja schon regelrecht mit dem Vorschlaghammer darauf hin… weil ich das große Vergnügen hatte, diese Woche einen exklusiven Mix von ihm im Nightflight spielen zu können, bzw. zu dürfen.

Im Jahr 2010 kam seine EP „Talkin About Your Love“ auf Boe Recordings in London, über die ich das erste Mal auf Deymare aufmerksam wurde… und als der Ben mir die Promo zukommen ließ, hat mich der Stuff schon irgendwie ziemlich schnell gecatcht. Es war eine gute Mischung aus deepem Oldschool House, schönen Percussions, Vocal-Sample-Cuts und Piano, mit genau der richtigen Note Jazz… ein wirklich guter Sound. Was mir aber am Besten gefallen hat, war die Tatsache, dass der Soud im Gegensatz zu vielen anderen ähnlichen Tracks nicht so glatt gebügelt klang… er klang ein wenig wie „geradeaufgestanden,ungewaschenundZähneauchnochnichtgeputzt,
genüsslicheinenKaffeeschlürfendmitKippeimMundwinkel“… Yess…

Ihr dürft das jetzt aber gern selbst beurteilen.

Wir lesen, hörn, sehn, schreiben uns dann in der nächsten Woche wieder…
bis dahin…

Deymare in the mix!!

Peace!
Tobi


Direktlink

Tracklist:

01. Dresvn – Little Feaver – Sued
02. Underground Uncensored v1 & v2 – Untitled B3 – ???
03. Sean Sanders – Nerves – Hot Mix
04. Prins Thomas – Bobletekno (Sotofett’s 411-Disco-Mix) – Full Pupp
05. Sean Sanders – Rolling On – Hot Mix
06. Third Side – Goddess Of The Night – Restoration
07. Specter & Chicago Deep – Sonar Pulse – Perpetual Rhythm
08. Boo Williams – Crying Black Man – Noble Square
09. Underground Uncensored v1 & v2 – Untitled B2 – ???
10. Nasty Boy – Walk Alone – Batti Batti
11. Vin Sol & Matrixxman – Fabric Softener – Soo Wavey
12. Underground Uncensored v1 & v2 – Untitled B1 – ???
13. Obsolete Music Technology – Incite – Eargasmic
14. Rio Padice – Nightfall – Early Sounds
15. Dresvn – Corbaci Bay – Sued
16. HVL – World’s Jam – Housewax

Hier findet Ihr…

… die komplette Playlist der Sendung.
alle bisherigen Mixe noch ein mal zu nachhören.
… und hier nochmal die komplette Sendung im Loopstream zum nachhören.

4 Kommentare

  1. Daniel16. Oktober 2013 at 03:58

    es war wie immer ein toller nightflight auf fritz. den höre ich jede woche gern.
    ein dank an alle mitarbeiter. macht weiter so!

  2. Tobias Koch16. Oktober 2013 at 11:15

    Daniel,

    moin daniel… vielen dank!

  3. FDGB18. Oktober 2013 at 01:35

    Danke! Auch fein: Osunlade – Letting Go ( https://soundcloud.com/osunlade/letting-go ). Hier mal ohne ‚Yoruba-Geklöppel‘. ;) Ebenfalls interessant: ‚Vadou Renegade‘ & ‚Smoking Kills‘. Dann aber in gewohnteren Bahnen. Egal, deep bleibt’s trotzdem… :)

    Warum poste ich das überhaupt? Also, Osunlade im Nightflight, das sollte doch passen, wie… Keine Ahnung, ob das unrealistisch ist. Naja, nur mal so’n Gedanke… Wie auch immer, ick freu ma uff neuet Zeuch!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.