Zum Inhalt springen

Ein Traum von Auto oder was man Ende der 80er darunter verstand

Zurück in die schön schrottigen 80er, wo Visionen noch nicht mit einer Überweisung zum Arzt quittiert wurden und selbst die absurdesten Ideen zumindest für eine Konzeptstudie reichen konnten. So auch beim Pontiac Stinger, der nicht nur Strandbuggy mit sportlicher Note war, nein. Die Kiste sollte fast all das können, was Kiddies vor den Fernseher ausflippen lies, während sie K.I.T.T. bei der Arbeit zusahen.

Das verstellbare Lenkrad sollte es sogar in Serie schaffen, Radio mit Kassette im Auto sowieso. Bedauernswert allerdings ist, dass sich der integrierte Werkzeugkasten nie wirklich durchsetzen konnte. Die herausnehmbaren Seitenteile in den Türen sowieso nicht, aber man hat es schließlich mal versuchen können.


(Direktlink, via reddit)

4 Kommentare

  1. Tim20. Januar 2014 at 23:38

    Verdammt geile scheiße. Davon hätte sich echt mehr durchsetzen sollen. Bloß warum man direkt 2 Staubsauger braucht verstehe ich noch nicht.

  2. ART21. Januar 2014 at 12:22

    Tim,

    ist ja auch nen zweisitzer ^^ :-)

  3. Stefan21. Januar 2014 at 13:26

    „And if you order today, you’ll get second Pontiac Stinger… FOR FREE!“ :)

  4. Micha22. Januar 2014 at 12:51

    Erinnert mich ein wenig an das hier:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.