Zum Inhalt springen

Falsches Bein

Andererseits kann so falsch nicht sein, wenn es für eine Sportbefreiung reicht. Könnte natürlich auch sein, dass der behandelnde Arzt einfach das falsche Bein eingegipst hat. So genau kann man das ja nicht wissen.


(Direktlink)

3 Kommentare

  1. Robert16. März 2021 at 16:34

    Davon abgesehen, dass wir nicht genau wissen was er da wirklich am Bein hat (das muss kein Gips sein). Wahrscheinlich wird ihm der Arzt gesagt haben er solle, nach einiger Zeit auch mal ab und zu versuchen das Bein wieder etwas zu belasten, damit sich Durchblutungsstörungen auflösen und / oder kein größerer Muskelschwund eintritt. Vermutlich ist das dann dem Heilungsprozess eher förderlich!?

  2. hkl16. März 2021 at 19:27

    Was soll er denn sonst am Fuß haben. Einen Betonklotz der Mafia? Und einen Muskeschwund vorzubeugen, wenn Schienbein und Fuß eingegipst sind sodass er sie gar nicht bewegen KANN, ist irgendwie sinnentleert.

  3. Jack16. März 2021 at 23:11

    sieht mir eher nach einer Orthese aus, also um die Gelenke zu fixieren/stabilisieren nach einer Überdehnung der Bänder oder ähnlichem.. Da kann ruhig die Körperlast drauf da ja die Knochen und Gelenkflächen ok sind. Ich finde es aber schon dreist einfach zu unterstellen ein Fußballer zu sein – Ü .. aber der einfache Geist mag ja Vorurteile.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.