Zum Inhalt springen

Gletscher in Island bricht ab und lässt Touristen flitzen

Krasses Naturschauspiel in Island, wo vor zwei Tagen ein Eisgletscher abbrach und ins Wasser stürzte. Glücklicherweise kam keiner der dort anwesenden Touristen zu Schaden, die allerdings auch alle samt umgehend die Füße in die Hände nahmen und zusahen, dass die im wahrsten Sinne des Wortes Land gewannen. Kein Wunder, denn die dabei entstandene Welle wirkt schon derbe Respekt einflößend. Schwer beeindruckend. Holla, die Waldfee.


(Direktlink, via reddit)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.