Zum Inhalt springen

In Kenia wurde zum ersten Mal seit hundert Jahren ein schwarzer Panther gesichtet

Der Fotograf Will Burrard-Lucas konnte in Laikipia, Kenia, Fotos eines ultraseltenen schwarzen Panthers machen, der eigentlich ein Leopard aber immer noch sehr selten ist. Seine Fotos, die die wahrlich majestätisch wirkende Großkatze zeigen, dokumentieren ein solches Tier zum ersten Mal seit 100 Jahren in Afrika, was Burrard-Lucas sehr glücklich macht. Verstehe ich gut.

Ein schwarzer Panther oder schwarzer Panter ist ein Leopard (Panthera pardus), dessen Fell eine durchgehend schwarze Färbung aufweist, statt wie üblich schwarze Rosetten auf einem gold-gelben Grund. Unter günstigen Lichtverhältnissen ist die eigentlich gefleckte Fellzeichnung aber immer noch zu erkennen. Es handelt sich bei diesen Panthern also nicht um eine eigene Art, sondern um eine Form des Melanismus.


(Direktlink)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.