Zum Inhalt springen

In Polen stellt sich ein vermeintlich gefährliches Tier als Croissant raus

Im polnischen Krakau hat eine Frau wegen eines vermeintlich gefährlichen Tieres, das auf einem Baum saß, den Tierschutzverein auf den Plan gerufen. Sie hielt das unbekannte Baumobjekt für einen Leguan und meinte, dass die Anwohner Angst hätten aufgrund des Tieres ihre Fenster zu öffnen.

Der Tierschutzverein nahm sich der Sache an und schickte Mitarbeiter vorbei, die feststellten, dass das ominöse Wesen weder Kopf noch Beine hatte – es war ein Croissant. Wie dieses ohne Beine auf den Baum kam, konnte bisher nicht geklärt werden.
(Danke, CarFreiTag!)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.