Zum Inhalt springen

Junge Frau hatte einen Monat lang einen Blutegel in der Nase

Die Britin Daniela Liverani reiste für eine Zeit durch Südostasien und hatte dort mehrfach Nasenbluten, was sie wunderte, was sie aber auf einen zurückliegenden Motorradunfall schob. Innerhalb der nächsten vier Wochen hatte sie immer wieder mal Blutklumpen in der Nase, dachte sie. „Ich hatte ihn vorher oft gesehen, aber immer wieder hochgezogen. Dann habe ich versucht, ihn auszuschnäuzen, bekam ihn aber nicht zu fassen“, sagt sie.

Als die Frau schließlich am 9. Oktober unter der Dusche stand, sei der Egel ihr aus der Nase gekrochen bis zur Unterlippe. Erst dann habe sie sich das seltsame Ding in ihrem Gesicht im Spiegel angeschaut. „Erst da wurde mir klar, dass es ein Tier war.“

Danach ging es umgehend in die Notaufnahme, wo der Egel, der später den Namen Curly bekam, in einer halbstündigen Behandlung von Ärzten entfernt werden konnte.

5 Kommentare

  1. Sandro15. Oktober 2014 at 10:31

    das sind so dinge die man eigentlich NICHT wissen will

  2. itgoeson15. Oktober 2014 at 11:05

    Curly…Der Egel heißt Curly. Fame, wem Fame gebührt.

  3. Gerhard15. Oktober 2014 at 13:03

    Alter…
    „Ich habe die Ärztin gefragt, was passiert wäre, wenn ich nicht in ein Krankenhaus gegangen wäre“, so Liverani. „Sie sagte, dass sich der Wurm dann wahrscheinlich bis in mein Gehirn vorgearbeitet hätte.“

  4. Sencer15. Oktober 2014 at 13:25

    Argh! Ich glaub ich würd wochenlang schreiend im Kreis rennen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.