Zum Inhalt springen

Keine Ahnung von nichts, aber in Japan einen „Jackpot“ aus dem Automaten holen

Das Video ist schon was älter und dennoch mit seiner Dynamik immer noch nicht wenig fesselnd. Wer es schon kennt, bitte gehen Sie weiter… Wissenschon.

Zwei junge Australier gehen in Japan an einen Arcade-Automaten, wobei sie keine Ahnung haben, was an dem Dingen zu tun ist und was da überhaupt vor sich geht. Dennoch sind sie höchst motiviert, irgendwas aus mitzunehmen. Beim Zuschauen bekommt man das Gefühl, man würde hier einen auf sechs Minuten komprimierten Action-Krimi sehen, der unbedingt ein Happy End haben muss. Das folgt, die beiden knacken den Jackpot. Dann stellt sich raus, dass „Jackpot“ dort anders definiert wird als vielleicht in Australien. Was genau sie am Ende da rausgeholt haben, wird nicht ersichtlich, aber es war wohl weniger, als sie erhofft hat. Egal – dabei sein ist alles und auch über einen kleinen Jackpot kann man sich freuen. So wie ich, wenn in der Sechsertüte Aufbackbrötchen sieben drin sind. Ha!


(Direktlink, via Maik)

2 Kommentare

  1. Jens10. April 2018 at 15:52

    Also, wenn das 5.682 Yen gewesen sein sollten, sind das ca. 40 €. Sagt Google.

  2. Eisboer11. April 2018 at 11:29

    Es sind keine Yen, Glücksspiel mit Echtgeld ist verboten in Japan. Du bekommst nur diese Token als Gewinn. Mit denen kannst du dann auch nichts anderes machen, als weiter spielen und sie auf ein Konto einzahlen, was wiederum Token kostet.

    Fazit: die beiden haben praktisch 0€ gewonnen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.