Zum Inhalt springen

Schlagwort: Fruits

Essen, mit dem es sich kiffen lässt

Das Video hier kommt locker zehn Jahre zu spät. „Apfel rauchen“ kenne ich noch. Schmeckt, war mir aber immer weniger effektiv, als einen Eimer zu rauchen. Die anderen Varianten hiervon habe ich nie probiert. Und ja, ich weiß: mit Essen spielt man nicht, aber dadurch zu rauchen wird ja wohl erlaubt sein – essen kann man es danach ja immer noch, so denn man mag.


(Direktlink, via Devour)

Einen Kommentar hinterlassen

Der Baum mit 40 Früchten

Tree-for-web-rect-989x700


(könnte irgendwann solche Blüten tragen: The Tree of 40 Fruit)

Als heimlicher und gleichwohl untätiger Liebhaber der Botanik geht mir hier ein bisschen das Herzchen auf. “The Tree of 40 Fruit“ von Sam Van Aken ist ein Baum-Hybrid, der aus verschiedensten Steinfurchtsorten zusammengezüchtet wird. Insgesamt trägt er am Ende 40 Fruchtsorten. So der Plan. Neben Kirschen, Pflaumen, Nektarinen, Aprikosen gesellen sich weitere Früchte ausschließlich alter Sorten. Und unabhängig davon, dass es an sich schon mal ziemlich grandios ist, wenn verschiedene Früchte an einem Baum hängen, wird der Baum in endgültiger Größe im Blütenstand wohl nahezu atemberaubend schön aussehen.

The Tree of 40 Fruit is an ongoing series of hybridized fruit trees by contemporary artist Sam Van Aken. Each unique Tree of 40 Fruit grows over forty different types of stone fruit including peaches, plums, apricots, nectarines, cherries, and almonds. Sculpted through the process of grafting, the Tree of 40 Fruit blossom in variegated tones of pink, crimson and white in spring, and in summer bear a multitude of fruit. Primarily composed of native and antique varieties the Tree of 40 Fruit are a form of conversation, preserving heirloom stone fruit varieties that are not commercially produced or available.

Hier der TEDx-Talk von Sam Van Aken zu seinem Baum-Projekt. Ich geh‘ dann mal eben in den Garten.


(Direktlink, via Interweb3000)

1 Kommentar

Für nicht genormtes Obst und Gemüse: Inglorious Fruits and Vegetables

Klasse Kampagne einer französischen Supermarktkette, die sich dem Norm-Wahn nicht unterwerfen mag und Obst und Gemüse auch dann verkauft, wenn sie nicht einer erdachten Norm entsprechen. Eben so, wie das Zeug nun manchmal halt wächst. Eigentlich sollte das keiner Rede und auch keine Kampagne wert sein. Der Erfolg allerdings scheint für beides zu sprechen.


(Direktlink, via reddit)

5 Kommentare