Zum Inhalt springen

Schlagwort: Rudi Stöher

Pommes-Pizza ala Rudi Stöher & Oli

Rudi, Freund und Kupferstecher, hat hier heute die Pommes-Pizza gesehen und sich mit Oli gedacht, „Das können wir schon lange!“. Natürlich lesen diese jungen Burschen keine Texte bis zum Ende und schon gar nicht die darin verlinkten Rezepte. Wohl auch deshalb haben sie einfach nur alles irgendwie geschichtet und mit Käse überbacken. Das Ergebnis überzeugt zumindest optisch schon mal.

IMG_2499 IMG_6983 IMG_3859 IMG_5741 IMG_3805 IMG_8223 IMG_4985
12 Kommentare

Mix und Fotos vom Meeresrausch-Festival 2014: Das Kraftfuttermischwerk & Rudi Stöher – Kinkerlitzchen

Sehr, sehr, sehr geil war es auf dem diesjährigen Meeresrausch-Festival. Wieder. Vier Bühnen, drei Sets meinerseits, hunderte wunderbare Menschen, ein Wetter als wäre Petrus Fan, eine wohl einzigartige Location, jede Menge Liebe und noch mehr deepe Tunes.

Ich hatte am Freitag die Möglichkeit auf der Pritsche eines alten Roburs mit Blick auf die Peene ein Live-Set spielen zu können, welches ich nicht aufnahm, was mich in der Situation aber dennoch sehr bewegt hat. Samstag am frühen Abend fiel dann ein Act aus, woraufhin Rudi und ich nebst zwei anderer DeeJays die Spielzeit übernahmen, was einen flotten Vierer ergab, den ich zwar aufgenommen, aber noch nicht gehört habe. Und dann war da Samstagnacht noch unserer eigentliche Playtime zwischen ganz vielen Bäumen auf dem Floor namens Kinkerlitzchen, das hier ist der Mittschnitt davon. Eigentlich wollten wir es viel, viel ruhiger angehen lassen, aber eigentlich meint halt auch immer eigentlich.


(Direktlink)

Hier noch ein paar Impressionen in Form von Fotos. Die allerdings enden Samstagabend. Da gab es dann Dinge, die einfach wichtiger waren.

meeresrausch2014 (3 von 16) meeresrausch2014 (4 von 16) meeresrausch2014 (1 von 16) meeresrausch2014 (9 von 16) meeresrausch2014 (10 von 16) meeresrausch2014 (6 von 16) meeresrausch2014 (7 von 16) meeresrausch2014 (8 von 16) meeresrausch2014 (5 von 16) meeresrausch2014 (2 von 16) meeresrausch2014 (11 von 16) meeresrausch2014 (12 von 16)


meeresrausch2014 (13 von 16) meeresrausch2014 (14 von 16) meeresrausch2014 (15 von 16) meeresrausch2014 (16 von 16)
15 Kommentare

Meerespott #20: Das Kraftfuttermischwerk & Rudi Stöher – Tiefe Liebe rostet nicht

Leute, der Sommer kommt und mit ihm endlich wieder die Festivals. Das schönste auf dem ich im letzten Jahr sein durfte, war das Meeresrausch Festival auf der Insel Usedom. Mit wunderbarem Blick auf die Ostsee. Und weil das im letzten Jahr schön war, bin ich auch in diesem Jahr wieder dabei.

Um die Wartezeit zu verkürzen und die musikalische Sehnsucht zu stillen, haben die Macher des Meeresrauschs in diesem Jahr eine Mixreihe auf Soundcloud initiiert, die im Vorfeld schon mal Mixe von einigen derer bringt, die dann dort in der Zeit vom 13. – 15. Juni vor Ort für Musik sorgen werden. Hier ist der mittlerweile 20. Mix und der kommt von Rudi und mir.

Wir haben in letzter Zeit immer ganz schön geschreddert, wenn wir irgendwo gemeinsam gespielt haben. Dem ist hier nicht so. Weil im Sommer barfuss draußen tanzen kann man auch ganz wunderbar auf 118 BPM. Mehr braucht es dafür nicht. Vielleicht noch einen Hauch Deepness und auch die haben wir hier dabei.

Wer in diesem Jahr dabei sein möchte, sollte sich Tickets ordern, denn die sind, wenn ich richtig informiert bin, auch in diesem Jahr wieder limitiert. Und eines sei versprochen: wer dort hinfährt wird regelrecht überrascht sein, wie großartig dieses noch kleine Festival ist. Wir sehen uns dann Samstagabend am Kahn. Zum „…fallen lassen, untertauchen…abheben!“


(Direktlink)

Tracklist:
Maya Jane Coles – Something In The Air (Bonobo Remix)
Quarion – Searching
Benno Blome, Ada – Zen Cruiser feat. Rachele (Sid Le Rock Remix)
Iori – Spread (Raimo Respread)
Rampue – Leporidae
Matthias Meyer – November Rain (Mario Basanov Remix)
Agoria – Scala
Planet of Sound – We Are Together (Piemont Remix)
Matthias Vogt – Trust (Animal Picnic Remix)
John Roberts – Faces
Ten Walls – Requiem
German Brigante – I Warned You Feat. Thomas Gandey
Alessio Pagliaroli & Jinadu – Distractions (Frankey & Sandrino Remix)
Max Cooper – Supine (Rodriguez Jr Remix)
John Roberts – Ausio
Yoram – Mondegreen

3 Kommentare

Mix: Rudi Stöher & Das Kraftfuttermischwerk @ La Bim (Halle)


(Direktlink, Foto: CC von 0rph3us)

Ja. Geil war’s. Toller Keller im La Bim, tolle Meute im selbigen. Wer da mal in der Nähe ist, kann da gerne mal reinschauen.

Besonders schön: Denny, der Mann vor uns, schleuderte ein astreines Techno-Set durch die Hütte. Stricly Vinyl. Nachdem er fertig war, sprachen wir kurz über Vinyl vs Digital. Am Ende meinte er dann, „Aber weißte was? Ist doch scheißegal! Lass uns jetzt zusammen feiern!“ <3 Und ich wollte schon ewig mal wieder die Schumacher "Hymn" spielen. Tracklist:
1. Thomas Schumacher – Hymn
2. Ellroy – Zeche
3. Kele Okereke – Heartbreaker
4. Oscar Aguilera, George Privatti, Guille Placencia – Jinetes
5. Ben Mono – The Dub Feel
6. Moderat – Bad Kingdom ( Head High Remix )
7. Christian Smith, Wehbba – Someone Else
8. German Brigante – Kimbo ( Cuartero Remix )
9. Hannah Wants & Chris Lorenzo – Girls
10. R Plus L – Taxi Driver ( Okain Remix )
11. Deetron – Can’t Love You More
12. Charles Ramirez & Stan Garac – Black Light
13. Detroit Swindle – The Fat Rat
14. SQL, Child – Nootropica
15. Go Freek – We Can Ride ( Dom Dolla Remix )
16. Robag Wruhme – Blech Beule
17. Bonobo – Eyesdown ( Sasha Remix )
18. Azzido Da Bass ( Dooms Night ( Timo Maas Remix )
19. Ten Walls – Walking With Elephants
20. Afro-Tek – Keep On Dancing ( Matan Caspi Remix )
21. Mark Reeve – Drumatic
22. Paul Mezcolanza – Try To Do It
23. Andy Rojas – Feel It
24. Vanilla Ace – All I Really Want
25. Kele Okereke – The New Feel
26. J Diesel – Outside In A Box
27. Sonny Fodera, Taliwa – Can’t Deny Feat. Taliwa
28. Smash TV – Please
29. Detroit Swindle – Thoughts Of She
30. Ten Walls – Requiem
31. Metodi Hristov & Pavel Petrov – Pretty Face
32. M.in, Gunman – WE Display
33. Makes No Sense – Sling
34. Butch – Big Futt
35. Mathy K. & The Funky Punch – M.D.M.K.
36. Rundfunk 3000 – Mein Bodo
37. Matthias Vogt – Trust ( Animal Picnic Remix )
38. Denny Serrano – Mufasa ( Mendo & Yvan Genkins Remix )

2 Kommentare

Adventskalender 2013, Türchen #21: Rudi Stöher – Die Zuckerratte und das Affenmädchen

21

Der Rudi, Ex-Praktifant. Ich habe in diesem Jahr so einige Gigs mit ihm gemeinsam gespielt, was immer einen Heidenspass macht. Auch, weil wir musikalisch zumindest auf dem Dancefloor meistens das selbe mögen. Nicht immer, weshalb wir uns in den Sets mitunter aneinander reiben, so dass schon mal so alte Schinken wie Underworlds „Born Slippy“ oder furchtbar poppige Nummern mit durchrutschen. Am Ende aber hat sich noch niemand beschwert – im Gegenteil.

Was uns immer wieder zugetragen wird, ist das die Leute erstaunt darüber sind, wie symbiotisch unsere Sets meistens klingen und das obwohl uns über 15 Jahre trennen. Auch beim Feiern selber nehmen wir uns nicht sonderlich viel. Rudi ist ne echte Rampensau und lässt so gut wie gar nichts aus.

Auch deshalb werden wir in Zukunft ganz sicher noch die ein oder andere Stunde gemeinsam hinterm Pult verbringen.

Und weil wir uns so nahe stehen, könnte diese Tracklist bis auf kleine Ausnahmen auch genau so von mir kommen. Die also ist schon mal erste Sahne.


(Direktlink)

Style: Liebe again
Lenght: 02:20:46
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
1. Eddi Front – Gigantic
2. Rudi Stöher – Willkommen beim Adventskalender
3. Stimming – November Morning ( Brandenburgisches Staatsorchester Version )
4. Stimming – November Morning
5. Mooryc – Simply
6. Mathew Herbert – It’s Only ( DJ Koze Remix )
7. Dubsuite – Schlafschlauch
8. Emmanuel Top – Flux
9. Ion Ludwig – SOS Tribute
10. Ripperton – Minor Interlude
11. Gold Panda – Marriage
12. Gimmix & Julei – Ciera
13. Ripperton – Spike ( feat. Hemlock Smith )
14. Nina Simone – Baltimore
15. Badbadnotgood – Hedron
16. DJ Koze – NooOoo
17. Andre Lodemann – Eyes Wide Open
18. Das Kraftfuttermischwerk – Diskontext
19. Kollektiv Turmstrasse – Ordinary ( Lake People’s Circle Motive Remix )
20. Andreas Saag – The Message ( Summer Mix )
21. Luciano – Rise of Angel ( Andrea Oliva Remix )
22. AtJazz & Fred Everything – The Beast And The Ghost
23. Daso – Awake At Night
24. Nils Nuernberg – The Morning Slap
25. Subjugator – 104 Degrees
26. Lake People – Come Over Later
27. DJ Koze – Don’t Lose My Mind
28. Robag Wruhme – Ende

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier.

9 Kommentare