Zum Inhalt springen

Schlagwort: Smuggling

Ehepaar in Österreich bestellt Kleidung – und erhält fast 25.000 Ecstasy-Pillen

(Foto: • Stadtpolizeikommando Linz)

Was so halt mal passieren kann. Ein Ehepaar in Österreich hat sich im Internet Kleidung in den Niederlanden bestellt. In einem der Pakete seien zwar auch zwei Kleider gewesen, in einem zweiten allerdings nicht weniger als 24.800 Ecstasy-Pillen. Im Wert von 500.000 Euro. Eigentlich sollten die Pillen wohl nach Schottland gehen, wo der Empfänger mittlerweile ausfindig gemacht und festgenommen wurde.

Die Ehefrau hatte die bunten Tabletten den Ermittlern zufolge zunächst für Deko-Steine gehalten. Die Empfänger hätten das falsch zugestellte Paket zurück zur Post gebracht, dort sei die Polizei verständigt worden.

4 Kommentare

Wieder in Sporttaschen: Zoll in Hamburg stellt weitere 1,5 Tonnen Kokain auf einem Containerschiff sicher

(Foto: Hauptzollamt Hamburg)

Der Zoll in Hamburg hat offenbar gerade einen Lauf. Nachdem neulich erst 4,5 Tonnen Kokain in 211 Sporttaschen auf einem Containerschiff sichergestellt wurden, was die größte je beschlagnahmte Einzelmenge Koks darstellt, hat man dort nun erneut 64 Sporttaschen mit 1575 Paketen gepressten Kokains entdeckt. „Der Reinhaltsgehalt ist erneut sehr hoch, sodass ein Straßenverkaufswert von etwa 350 Millionen im Raum steht.“

Und mit mir macht das was, dieses Ding mit den Sporttaschen. Immer dann, wenn ich Leute mit schwarzen großen Sporttaschen auf dem Bahnhof sehe, frage ich mich mittlerweile, ob die gerade vom Sport kommen, oder halt… Naja.

1 Kommentar

Hamburger Zoll beschlagnahmt über vier Tonnen Kokain

(Foto: Hauptzollamt Hamburg)

Der Zoll hat im Hamburger Hafen vor zwei Wochen 211 Sporttaschen abgefangen, die mit mehr als 4200 Drogenpaketen gefüllt waren. Deren Inhalt: Kokain aus Uruguay, das wohl nach Antwerpen unterwegs war. 4,5 Tonnen. Die größte jemals in Deutschland sichergestellte Einzelmenge mit einem Straßenverkaufswert von gut einer Milliarde Euro. Da bleiben jetzt wohl einige Nasen ungepudert – und andere dürften ganz schön sauer sein.

Als sie den Container öffneten, der laut Manifest mit Sojabohnen beladen war, sahen sie zunächst nur eine große Menge an schwarzen Sporttaschen. In den 211 Taschen entdeckten die Beamten dann über 4.200 Pakete mit gepresstem Kokain. Das Gesamtgewicht der illegalen Ware beträgt 4,5 Tonnen.

„Das sichergestellte Kokain wurde bereits unter strenger Geheimhaltung und umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen vernichtet“, schreibt das Hauptzollamt Hamburg.

5 Kommentare

7,5 Liter flüssiges Meth in Schneekugeln beschlagnahmt

Im australischen Sydney hat die Grenzpolizei vor ein paar Tagen 7,5 Liter flüssiges Meth hochgenommen, das in Schneekugeln zu schmuggeln versucht wurde. Die Ladung kam aus Kanada und hatte wohl einen Wert von 600.000 Dollar. Meth in Schneekugeln…

ABF detects 7.5L liquid methamphetamine in snow globes

Our officers in Sydney are continuing to shake up the illicit drug trade, this time uncovering more than $1 million worth of liquid meth concealed in snow globes.

We’re continuing to prove, time and time again, that it doesn’t matter how clever criminals think their concealment is – we can find it.

For more on this story, visit: https://newsroom.abf.gov.au/releases/sinister-souvenirs-abf-detects-7-5l-liquid-methamphetamine-in-snow-globes

Gepostet von Australian Border Force am Dienstag, 23. Juli 2019

3 Kommentare

Schnaps in einer Weinflasche schmuggeln

Ich weiß nicht, ob es hierfür tatsächlich eine praktische Notwenigkeit gäbe. Soweit ich das überblicke, darfst du dort, wo du keinen Schnaps mit reinnehmen darfst, auch keinen Wein mit reinnehmen. Wie das auf Kreuzfahrtschiffen ist, kann ich nicht beurteilen, dort war ich noch nie an Bord. Aber sollte das mal irgendwer irgendwann brauchen können: hier eine Anleitung, wie sich Schnaps in Weinflaschen schmuggeln lässt.


(Direktlink, via reddit)

2 Kommentare

Über 10 Kilo Meth in Form von aztekischen Kalendern und Statuen hochgenommen

In Kalifornien haben Bundesagenten ein paar Leute mit über 10 Kilo aztekischer Souvenir-Kalender und Statuen abgefangen, die eigentlich Meth waren, das von Kalifornien aus nach Hawaii sollte.

Federal agents busted eight people for attempting to smuggle 26 pounds of methamphetamine disguised as Aztec souvenir decorative calendars and souvenir statues. The suspects apparently tried to mail the goods from Garden Grove, California to Hawaii.


(via BoingBoing)

2 Kommentare

Meeresschildkröte verheddert sich zwischen 800 Kilo Kokain

Während sie auf einer Anti-Drogen-Patrouille unterwegs war, entdeckte die US-Küstenwache eine Meeresschildkröte, die sich zwischen den Paketen von 1.8000 Pfund Kokain verheddert hatte – und befreite sie. So denn die Bilder hier tatsächlich Kokain-Pakete zeigen.

The U.S. Coast Guard ended up saving an endangered sea turtle while on a counter-drug patrol. The crew discovered a sea turtle entangled in multiple bales of what turned out to be cocaine. The boat crew recovered more than 75 feet of line and returned to the law enforcement mission recovering over 1,800 pounds of cocaine valued at over $53 million.


(Direktlink, via Shock Mansion)

Einen Kommentar hinterlassen

Wie Grasschmuggel in den 80ern in Everglades, Florida, funktionierte

Eine amerikanische Howard Marks-Story, wenn man so will. Tim McBride war in den 1980ern dafür verantwortlich, aus Kolumbien tonnenweise Weed nach Everglades in Florida zu „importieren“ und aus der kleinen Fischerstadt mit etwa 500 Einwohnern ein komplexes, organisiertes Schmuggel-Netzwerk zu machen, das damals mehrfach von der Bundespolizei durchsucht wurde. Irgendwann wurde Tim „Saltwater Cowboy“ McBride verhaftet und zu 10 Jahren Haft verurteilt. Die Vice hat ihn jetzt besucht und mit ihm über die damalige Zeit gesprochen.

In the 1980s, Everglades City, Florida, was raided three times by federal law enforcement. This small fishing town of about 500 people was hiding a complex, highly organized drug smuggling network responsible for running millions of pounds of marijuana from Colombia to Miami. VICE met up with former pot hauler Tim McBride to travel the backwaters and learn more about how it all went down.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen