Zum Inhalt springen

Test: Wie linksextrem bist du?

Vor ein paar Tagen ist die Linksextremismus-Studie von Klaus Schroeder und Monika Deutz-Schroeder veröffentlicht worden. Ich habe die gelesen und für mich festgestellt, dass ich offenbar die tatsächlichen Probleme woanders. Sehe immerhin aber haben Menschen wie Erika Steinbach und die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder applaudiert. Die Studie entstand im Rahmen des von ihr als Familienministerin erstmals aufgelegten Programms gegen Linksextremismus.

Irgendwelche Spaßvögel haben jetzt den Fragenkatalog der Studie als Online-Quiz ins Netz gestellt. Der Linksextremismus-Test im Netz umfasst wohl die 25 ursprünglichen Fragen aus der Studie, die auch in der Langfassung zu finden sind und gibt auch grob und vereinfacht die Einordnung in die Skala wieder.

Hier könnt ihr mal testen, wie linksextrem ihr alle seid. Ich wurde meinem Ruf durchaus total gerecht. Ich denke, ich bin ein eher gemäßigter Linksextremer. ;D

(via Metronaut)

24 Kommentare

  1. David27. Februar 2015 at 18:58

    36% – bin zufrieden. die fragen sind allerdings sehr platt und undifferenziert wie ich finde. um die realität einigermaßen, wenn auch nur modellhaft, erfassen zu können, braüchte es mehr abstufungen und mehr antwortmöglichkeiten.

    wo liegt denn dein ergebnis, ronny?

  2. antiantianti27. Februar 2015 at 19:01

    Yes, (Spirit of) 69!

  3. some lucid dream27. Februar 2015 at 19:17

    Juhu bestanden. War auch nicht schwer bei solch undifferenziertem bullshit.

  4. peterdermeter27. Februar 2015 at 19:21

    wo ist der Button: Direkt an BND und NSA senden? :P

  5. tiraspol27. Februar 2015 at 19:27

    24 Prozent. Nice! Die Fragen sind in der Tat so stumpf wie ein durchschnittliches Antifa-/Pegida-Plakat.

    Die Studie ist allein deswegen schon fragwürdig, weil sie – wie beschrieben – im Rahmen einer politischen Initiative gegen Linksextremismus in Auftrag gegeben wurde. Normalerweise erhält der Auftraggeber ja immer das, was er in Auftrag gegeben hat. Das war bei staatlich bestellten MDMA-Gesundheitsgefahr-Studien auch nie anders.

  6. blueyo27. Februar 2015 at 20:48

    76% … verdammt darf ich das in diesem Kapitalistischen-Überwachungsfaschissmus überhaupt posten?

  7. Wolf27. Februar 2015 at 21:01

    hm… und was bin ich mit ganzen 16%, und was sagt mir das nun? Ich stimme David und auch „some lucid dream“ zu, die Fragen lassen oftmals ein „keine Ahnung“ oder ein „weder noch“ nicht zu… da ich aber bei den meisten Fragen ein „eher tendierend dahin“ genommen habe… wie gesagt, was sagt mir das nun? Und so manche Frage ist wie unsere Gesellschaft, einfach nur schwarz/weiß-denken… *hmpf* und *grummel*

  8. Ben27. Februar 2015 at 21:03

    Das ist doch mal wieder ein super Beispiel für die Manipulation von Studien (Auftraggeber, Auftragsempfänger, Fragenauswahl, Fragenformulierung. und das beste überhaupt ist die Interpretation. Wer Demokratie will, also nicht Demokratie genannt und Politiker machen was sie wollen sondern demos (Volk) kratia (Herrschaft) gilt als linksextrem. Ziel klar, oder? Demokratie soll als böse hingestellt werden, Ist-Zustand als gut.

    20% wollen Revolution? Na, dann los, da ist eine Anleitung: http://www.oqgc.com/veroeffentlichungen/download/Wir_Menschen-OQGC.pdf

    Ich bin dabei.

  9. Herr Fugbaum27. Februar 2015 at 21:59

    Viele sagen, „Kapitalismus“ sei ein Synonym zu „Marktwirtschaft“, die ich im übrigen befürworte. Weil sie funktioniert. Viele sagen aber auch er wäre verantwortlich für soziale Ungerechtigkeit, die ich hingegen ablehne. Was ich mir wünschen würde wäre eine Demokratisierung der (Markt-)Wirtschaft! Was mit den Produktionsmitteln geschehen soll, haben nicht nur eine Hand voll Leute zu entscheiden, sondern ist das Recht der ganzen Bevölkerung. Von staatlicher Planwirtschaft wie in der DDR halte ich allerdings nichts. Die Frage bleibt, lehne ich den Kapitalismus nun eigentlich ab oder befürworte ich ihn?

  10. Jens27. Februar 2015 at 23:04

    Keine Sorge, nur 60% ^^

  11. Mok28. Februar 2015 at 09:53

    Wenn ich nur 28% habe, bin ich dann automatisch Rechtsextrem?

  12. Tobi28. Februar 2015 at 12:32

    16% erreicht. Top! :)

  13. Brigitte Giani28. Februar 2015 at 13:10

    Ich finde die Fragen zu einschichtig!

  14. Gerrit28. Februar 2015 at 14:20

    Bitte was darf man denn immer unter „dem Kapitalismus“ verstehen? Da gibt es doch viele gelebte Ausprägungen, Richtungen und Tendenzen, die sich nicht über einen Kamm scheren lassen. Lächerlich so eine Umfrage. Und die stammt tatsächlich aus unserem Familienministerium? Das als als Grundlage zu nehmen, eine gesellschaftliche Tendenz zu messen ist unfassbar dämlich.

  15. ART28. Februar 2015 at 15:38

    Nur JA und NEIN zur Auswahl, kannste schon so machen, iss dann aber halt Kacke :-)

  16. robotron sömmerda28. Februar 2015 at 18:01

    Gerrit:
    Bitte was darf man denn immer unter “dem Kapitalismus” verstehen? Da gibt es doch viele gelebte Ausprägungen, Richtungen und Tendenzen, die sich nicht über einen Kamm scheren lassen. Lächerlich so eine Umfrage. Und die stammt tatsächlich aus unserem Familienministerium? Das als als Grundlage zu nehmen, eine gesellschaftliche Tendenz zu messen ist unfassbar dämlich.

    Ne, gibt nur EINEN Kapitalismus (damit es nicht so schlimm klingt: Marktwirtschaft). Die „Unterschiede“ sind nur, was die jeweilige Gesellschaft als Ausgleich verlangt und durchsetzen kann (Steuern auf Vermögen, Sozialleistungen usw.). Der Ausgleich hält aber nur wenige Jahre Weimarer Republik oder BRD und führt zwangsläufig in die Staatspleite (Deutschland 2.000.000.000.000 €).

  17. civ3128. Februar 2015 at 22:17

    Was wäre, wenn der BND vielleicht so eine Umfrage gestartet hat? Dabei schnell und amüsant drölftausend IP Adressen eingesammelt.

    Ich bin nicht der Ken Jeb in meinem Bekanntenkreis, aber ich musste die Befragung abbrechen, weil komplett suggestiv. Schublade. Bin ich nicht.

    Vieleicht muss man/frau mir auch die Satire erklären, ich komm nicht drauf.

    SHIT. Hab gerade oben nochmal gelesen- Das sollen die echten Fragen im Auftrag der Bundesregierung sein?! Bitte um Aufklärung!

  18. Ronny28. Februar 2015 at 22:58

    civ31,
    Das Ding ist halt; alle sind immer so schön schnell mit dem Klicken und ihren Antworten, aber die obige Studie basiert eben auf genau jenen bekloppten Fragen. Das ist die Krux in diesem Artikel, die zu bedenken es galt. Dachte ich so.

    Aus genau diesen Fragen ergab sich die viel zitierte und in der FAZ gefeierte Studie. Und eigentlich ging es mir genau darum.

  19. mm3. März 2015 at 08:48

    Also die Umfrage ist ja wohl super lustig und null aussagekräftig. Da hat sich jemand wohl unheimlich angestrengt

  20. Vasilie3. März 2015 at 14:21

    84% …….. hm. Nun bin ich also gebranntmarkt. Verdammt.

  21. Fabienne23. April 2015 at 20:18

    92%… ups eh lol.. LINKSEXTREM UND STOLZ DARAUF!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.