Zum Inhalt springen

Touristen machen Airbnb-Bude für eine Nacht zum Nachtclub

Im Londoner Stadtteil Canonbury haben wohl irgendwelche Touristen eine kleine Wohnung, die sie auf Airbnb angemietet hatten, für eine Nacht zum Club gemacht. Mit DJ, Soundsystem und Türsteher. Was man halt so braucht. Außerdem kamen wohl um die 200 Gäste.

Die Anwohner waren nicht ganz so angetan, es war wohl etwas lauter. „Die waren wie Fußballfans. Es war die schlimmste Nacht, die ich je erlebt habe. Ich konnte die Musik lauter hören als die, die ich in meinem Wohnzimmer laufen hatte.“

Ein anderer Nachbar sagt: „Es hörte sich an, als wenn dort die Fabric wäre. Es gab nur dieses konstante Bass-Dröhnen. Wir haben einen Typ mit DJ-Equipment gesehen.“

Dennoch lief die Party bis 06:00 Uhr morgens, bis sie dann wohl von der Polizei beendet wurde.

Auch die Wohnungseigentümer fanden die Aktion nicht ganz so pralle.

The neighbour told the owner, who was in Vietnam, what was going on and he told her to call the police. “He felt terrible and couldn’t do anything,” she said. “We know he uses Airbnb but it’s never been an issue.”

(via Mixmag)

Ein Kommentar

  1. Bla10. März 2017 at 15:02

    Mobile Seite bitte xD

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.