Zum Inhalt springen

Wenn die Feuerwehr die Polente einseift

In Belgien geht gerade die Feuerwehr auf die Straße. Um dagegen zu demonstrieren, dass ihnen die staatlichen Mittel gekürzt werden. Feuerwehrleute aus dem ganzen Land versammelten sich vor dem Büro des Ministerpräsidenten, blockierten mit ihren Autos den Verkehr in Brüssel und zündeten Autoreifen an. Von Fachmännern, quasi. Ihnen gegenüber stand irgendwann die Polizei. Natürlich. Diese wurde dann kurzerhand erst mit Wasser eingeweicht und später mit Löschschaum überzogen. So geht das nämlich.

Belgian firemen were protesting against national budget cuts for the fire department in Brussels on Monday. Firemen from all the country gathered in front of Prime Minister’s office with fire trucks and blocked traffic in Brussels’ ring road. They burned tyres in the streets and sprayed water and foam towards police guarding the protest. At some point police officers stood knee-deep in foam on the street. Talks are ongoing on the ministerial level on the new Belgian budget, and firemen are protesting against cuts in their insurance benefits and insufficient staffing.


(Direktlink, via René)

8 Kommentare

  1. some lucid dream8. Oktober 2013 at 19:45

    this is the most beautyful zing I ever seen.

  2. Elektrosandy8. Oktober 2013 at 21:10

    Hehe, cool. Wie sie da so stehen.
    Aber was mir jetzt so spontan dazu einfällt – was passiert eigentlich, wenn die Polizeit mal streikt?

  3. Anonymous9. Oktober 2013 at 17:02

    In Belgien geht gerade die Feuerwehr auf die Straße. Während in Deutschland irgendwer irgendwas für 3000 Euro verkaufen will. Währenddessen verhungern Leute in Afrika. Ist doch super! Läuft doch alles!

  4. Ronny9. Oktober 2013 at 18:45

    Anonymous,

    Ich habe ja kein Problem damit, wenn mir irgendwer ans Bein pissen will. Das ist okay, wenn er seines dafür hochbekommt. Aber vielleicht geht das auch mit wenigstens etwas Intelligenz. Das hier ist einfach nur doof.

    Es gibt nämlich sicher nur nur einen, der in Deutschland etwas für 3000 Euro verkaufen will (WAS FÜR EINE RIESENGROßE DREISTIGKEIT! STEINIGT IHN!11!!!) Es gibt sogar ganz sicher welche, die sich heute für 3000 Euro und mehr einen Fernseher, einen Rechner oder eine shice Armbanduhr gekauft haben. Kaum vorstellbar, aber wirklich wahr.

    Fazit: selber nass gemacht. Weil noch blöder geht nun wirklich kaum noch.

  5. Sullivan9. Oktober 2013 at 23:04

    Selbst Feuerwehrmann hier:
    Der Einsatz von Schaum ist klasse, das machen die belgischen und französischen Kollegen regelmässig bei ihren Protesten.
    Reifen abfackeln dagegen geht gar nicht, der Rauch ist schweinegiftig = nicht lustig…
    Ansonsten gutes Gelingen! :)

  6. honky tonk woman9. Oktober 2013 at 23:24

    Anonymous, such dir doch maln anderes Pseudo ey das nervt wirklich. Nenn dich Gurkenhals oder Blödmann oder..ach egal..

  7. Matteo10. Oktober 2013 at 11:54

    @Sullivan: absolut! Reifen anzünden is grand kaque

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.