Zum Inhalt springen

Mit dem Hacken eine Bierflasche öffnen – und eine kleine Internet-Geschichte

Gestern landete dieser kurze Clip hier über reddit bei imgur. Er zeigt eine junge Frau dabei, wie sie aus dem Stand – und als wäre das das Normalste der Welt – eine Bierflasche mit einem Hackenkick öffnet. Der Clip kommt aktuell auf fast eine Million Views. Ich teilte das GIF auf Facebook, wo es (natürlich) überdurchschnittlich gut funktionierte.

Keine Stunde später bat sie mich, die mit ihrem Hacken Bierflaschen öffnen kann, via Facebook, das GIF dort zu löschen. Dieser Bitte kam ich unverzüglich nach und schrieb ihr, dass ich den Clip nicht hochgeladen hätte und dachte, dass so etwas Leute hochladen, die diese Clips aufgenommen haben. Ich schrieb ihr noch, dass das Dingen auf imgur ganz zu Recht gerade seine Kreise zieht und ich wirklich nichts Böses im Sinn hatte. Ich dachte halt, der Clip kam von ihrem Telefon.

Heute schrieben wir erneut. Sie meinte, dass es jetzt auch egal ist, da der Clip nun eh überall zu sehen sei. Ich meinte, “Klar! Ist ja auch ein Mega-Move, so sein Bier zu öffnen.” Als wir schrieben, saß ich gerade im Bus und bekam mit, wie Kids vor mir genau diesen Clip gerade in Whatsapp feierten. Ich dachte so, “kleine Welt”. Schrieb ihr das, worüber wohl auch auch sie schmunzeln musste. Wir einigten uns darauf, dass das GIF jetzt auch bei kommen kann.

Sie fragt sich allerdings immer noch, wie genau der Clip den Weg ins Netz gefunden hat. Sie selber war dafür wohl nicht verantwortlich. Und ja, die Headline auf imgur ist trotzdem doof.

6 Kommentare

  1. mtz27. Januar 2018 at 11:25

    Uns kölsche Määdsche!!!

  2. Thilo27. Januar 2018 at 14:13

    WTF, ich reposte was bei reddit und ihr bloggt drüber. #internetfamehereicome

  3. Robert27. Januar 2018 at 19:19

    Ob die junge Frau wohl auch Fussball spielt? Das Ding als Hackentrick gespielt und die Partie ist schon halb gewonnen!

  4. mmm28. Januar 2018 at 04:44

    reissdorf kölsch :-) war klar

  5. Michael28. Januar 2018 at 12:09

    Ich fragte mich die ganze Zeit, warum sie wohl das Gif aus dem Netz haben wollte, gut das ist ihr Ding.
    Finde es Schade das es dann nicht geklappt hat, aber wenn s schon soviel geteilt wurde, hat es irgendwer auf dem Rechner und wenn dann nochmal nachgefragt wird wird das Gif einfach auf so vielen Kanälen aufploppen das man es nicht schnell genug weg bekommt.

    Ich musste unwillkührlich an einen Bekannten denken von dem ich ein Video hatte, als er 16 war und mit Freunden auf einer Bierbank sitzt und “Dancemoves” zu Hardcore Vibes macht, dabei auch Bier trinkt.
    Er bat mich vor einigen Jahren mal das Video bei Youtube zu löschen, weil er sich bewerben wollte.
    Fand ich bei nem Video was innerhalb von 10Jahren 26 klicks gesammlt hat und mit nem Nokia wasauchimmer aufgenommen wurde etwas überzogen, auch weil keiner der Namen der Personen in der Beschreibung oder den 2Kommentaren zu finden war.
    Hab ich natürlich trotzdem auf persönlich gestellt und auch so gelassen.

    Ich wünsche der jungen Dame auf jeden Fall das es sich nur darum handelte das sie sich etwas schämt das das Gif so populär wird und das es nicht irgendwie um berufliche Probleme oder sonstetwas geht.

    • Jan28. Januar 2018 at 14:08

      Deinen Bekannten scheint das Video im Nachhinein unangenehm zu sein. Es liegt zusätzlich nicht mehr in seiner Hand ob das Video jemals irgendwo wieder auftaucht… oder halt nicht. Meiner Meinung nach ist heutzutage genau dieser Kontrollverlust die Schwierigkeit mit solchen Privataufnahmen. Einmal im Internet und schon stehen nicht mehr Freunde und Bekannte, sondern die gesamte Gesellschaft in der Verantwortung mit persönlichen Aufnahmen einer Privatperson verantwortungsbewusst umzugehen. Die Internet-Community als ganzes hat leider schon oft genug bewiesen, dass sie dazu nicht im Stande ist.
      Darum kann ich das ungute Gefühl deines Bekannten gut verstehen.

      Fotos und Videos sind, gerade als Erinnerungsstücke, eine tolle Sache. Auch das private Teilen solcher Daten ist durch das Internet einfacher geworden, denn je. Warum eine Aufnahme, die eine mit Sicherheit lustige, aber auch intime Situation beinhaltet, auf einer Plattform hochgeladen werden muss, auf die theoretisch jeder Mensch auf der Welt Zugriff hat… das erschließt sich mir nicht.

      Außerdem: So etwas in der “privaten Kiste” zu behalten und nur bei Bedarf herauszukramen um für sich selbst oder gemeinsam mit seinen Freunden die Erinnerung an die alte Zeit wieder aufleben zu lassen, erhöht die Intensität und der Wert der Erinnerung enorm.

      Liebe Grüße!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.