Zum Inhalt springen

305 Suchergebnisse für "adventskalender"

Der das KFMW Adventskalender 2018 in einem Player

Und wieder ein Jahr rum, alle Türchen offen. Ich hoffe, ihr hattet ebenso eure Freude an dem Kalender wie ich. Schön bunt war er, wie ein selbiger Teller unter dem Weihnachtsbaum. Ich bedanke mich bei allen Beitragenden wünsche ein Frohes Fest und guten Appetit. Hier habt ihr dafür und wahrscheinlich auch für noch länger 24 Mixe. Macht fast 41 Stunden feinster Musik. Genießt sie.


(Direktlinkplaylist)

9 Kommentare

Adventskalender 2018, Türchen #24: Progolog – Schneeschmelze

Johannes aka Progolog, un amateur de musique moderne und Bloggerkollege mit Herz für die trägen Beats und ganz viel Piano hat in jedem Jahr seinen eigenen Kalendar, durch den zu hören sich immer lohnt. Mein diesjähriges Highlight dort: der Mix von Nilzenburger, den ich hier seit 10 Tagen im Tab offen habe.

Johannes sein Mix hat all das, was man sich an einem Tag wie diesem wünschen kann. Trägheit, Atmosphäre, warme Bässe, ein bisschen Piano und ganz viel Liebe. Zwar fehlt hier der Schnee, der schmelzen könnte, aber das Ding hier verströmt soviel Wärme, das selbst Schokolade weich wird.

Ein angemessener Abschluss für diesen Kalender, wie ich finde.


(Direktlink)

Style: Downbeats
Length: 01:05:24
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
na

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

1 Kommentar

Adventskalender 2018, Türchen #23: Sierra – Hummelmusik

Sierra mit der in diesem Jahr letzten Möglichkeit, noch mal das Tanzbein zu schwingen. Das geht auch am 4. Advent. Für Besinnung und Ruhe haben bleibt in den nächsten Tagen noch genug Zeit. Also noch mal hoch den Hintern und mit dem ein bisschen unterm Baum gewackelt, der hier immer noch nicht steht. Aber den dazu aufbauen hat ja auch was.

Schönes deepes Housegeschwofe, das beste Laune macht und durchweg zur tänzerischen Betätigung einlädt. Hummelmusik – und ich bin mir sicher, wenn Hummeln tanzen, dann dazu. Serviert von Sierra aus dem schönen Thüringen.


(Direktlink)

Style: Deep House
Length: 01:38:07
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
na

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2018, Türchen #22: Frida Darko – Samt

Und immer wieder Leipzig. So viel Leipzig hatte ich in noch keinem Kalender der letzten Jahre. Heute liefert von dort Frida Darko feinsten Techno.

Ich habe ein bisschen gebraucht für diesen Mix, aber nach dem zweiten Durchlauf hatte er mich. So macht man die Nächte zum Tag. Tanzend. Feiernd. Nicht viel redend. Und Frida spielt den Soundtrack. Doller wird es in diesem Jahr nicht mehr. Einmal noch das Tanzbein schwingen, dafür aber ordentlich. Haut rein!


(Direktlink)

Style: Techno
Length: 01:03:35
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Delusion – Gabe, Dashdot
Hollow – Gabe, Dashdot
Friendly Fire – Mantas & Vencla
Something´s Not Clicking Right – Dan Sieg
Trysome – Daniel Jaeger
Black Lines – Timo Veranta, Hennheime
Cosmic Sunset – Ivan Fabra
Kadanza – Stereo Express, Seth Schwarz
Amaravati – Anturage, Alexey Union
Claps – Tronik Youth
Inside (Basic Instinct Remix) – Neverpais
Swallow – Monolink

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

1 Kommentar

Adventskalender 2018, Türchen #21: Noition – Open minded

Wenn ein Mix mit Portisheads „Roads“ anfängt, kann dieser Mix kein schlechter sein. Zu meiner wirklichen Überraschung auch dann nicht, wenn dann später Clueso, Paul Kalkbrenner und gar Coldplay folgen. Eclectic at its best. Noition führt hier vieles von dem zusammen, was eigentlich nur wenig miteinander zu tun haben sollte, aber das funktioniert. Außerordentlich gut sogar, haut der am Ende sogar noch Arcade Fire mit in die zu mixende Pfanne. Und Tycho. Und irgendwie alles! Stilistische Grenzen sparen wir uns da jetzt einfach mal und hören jeglichen akustischen Grenzüberschreitungen wohlwollend zu. Weil das genau so soll, so muss.

Einer der Mixe, die mir random zugeschickt werden und sich dann als wirklich außerordentlich hörenswert herausstellen.

Style: Eclectic
Length: 01:37:58
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Portishead – Roads
Blossom – Eternaldream
DJ Mentos – Like A Memory
SmokedBeat – C.A
Tycho – Send And Receive (Chachi Jones Remix)
David August – J.B.Y.
Oliver Koletzki – A Tribe Called Kotori
David August feat. Wanja – Hommage
DJ Koze feat. Ada – Homesick
Clueso – Wenn Du Liebst (Christian Löffler Remix)
Christian Löffler – Pale Skin
Trentemøller – Miss You
Marek Hemmann – Ratis
Ellen Allien & Apparat – Jet (Paul Kalkbrenner Remix)
Trommelmaschine – (Index ID Reconstruction Playlove Remix)
Michel Cleis feat. Toto La Momposina – La Mezcla (Paul Kalkbrenner Remix)
Kollektiv Turmstrasse – Heiligendamm
Paul Kalkbrenner – Sky and Sand
Marian – Clouds
Tycho – See
Digitalism – Pogo (On the road to Paris Version)
Totally Enormous Extinct Dinosaurs – Your Love
AKA AKA & Thalstroem – French Toast (Oliver Schories Remix)
Jon Hopkins – Light Through The Veins (noition re-interpretation)
Coldplay – Life In Technicolor ii
Arcade Fire – Ready to Start

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

2 Kommentare

Adventskalender 2018, Türchen #20: Paco / Risikogruppe – Yerba Santa

Paco, der mit seiner Definition von Valium House hier schon seit jeher ein gern gehörter Gast ist, hat es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, eines der 24 Türchen zu bespielen. Und so nimmt er uns mit auf eine Reise durch die trägen Gefilde des 4-to-the-Floor-Sounds, zum dem getanzt werden kann, aber keinesfalls muss. 90 Minuten, die auch ganz wunderbar im Sitzen funktionieren, oder beim Kochen, oder einfach um mit Freunden und ein paar Flaschen Wein in der Küche die Nacht zum Tag zu machen, ihr wisst schon. Alles, nur keine Aufregung. Begeben wir uns also auf angemessene Weise in den kleinen Freitag und genießen den Valium House ala Paco.


(Direktlink)

Style: Valium House
Length: 01:32:20
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Skit – Wege Zum Verständnis
Biomigrant feat. Juan Diego Illescas – Dualidade
Xanducero – Selva
Altair – Oriental (Barda Remix)
Arutani – Oag Pudern
Lagartijeando, Barda, BirdZzie – Cuelgue Cosmicover
Schoengeist – Ensueño
Jiony – El Maldito Bueno
Socek – Not Good Not Bad Not Ugly
Sarrelangue – Yoacán (Jiony Remix)
tmpl – Dorothy Yokota
Jiony – 778
Be Svendsen – Moments
kalupke – Onesided Consent
Mercedes Sosa – Cancion Con Todos – (Gabriel O`Shea Edit)
Madmotormiquel – John Love
Gama – Piel De Ser Ft. Stella Ismene
Mujia & Tajo – De Ushuaia A La Quiaca (Edit)
Lange Brise – Good Times

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

1 Kommentar

Adventskalender 2018, Türchen #19: Erosive – The Silent One

Über 40 grundsolide Techno-Tracks knetet Erosive in zwei Stunden zu einer stringent tanzbaren Angelegenheit, die nicht weniger im Sinn hat, die Leute zappeln zu sehen. Und das sollte bestens funktionieren. Hier gibt es kein Vorspiel, keine Umwege, kein akustischen Small Talk, hier gibt es bodenständige Tanzmusik, die in die Hüften gehen soll und auch gar nichts anderes vorgibt.

Techno zum Bergfest. Das passt.


(Direktlink)

Style: Techno
Length: 02:09:03
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
1 Prince Of Denmark – Are You Ready Ralph [GLGST03]
2 Claudio PRC – 992 HPA [TROLLDANS002]
3 Cliche Morph – Escape From Himself [MDG010]
4 Kessell – Sensorium (Reeko Remix) [POLEGROUP044]
5 Dorian Gray – Nyctophilia (Edit Select Remix) [ANDROID REC011]
6 O/V/R – Post-Traumatic Son (Robert Hood Mix) [BP030.2]
7 Dino Sabatini – Perseus [PRG012]
8 Reggy Van Oers – Ingrained [AFFIN034LTD]
9 Developer – Animal Behaviors [DEVELOPER006]
10 Lewis Fautzi – 37B [FIGURE081]
11 Memorial Home – Silver (AWB Remix) [REM002]
12 Cassegrain – Vultures (Shifted Remix) [ARCS-03]
13 Albert Van Abbe – Sugar Lobby Series 9090 [Curle 2013]
14 Architectural – Sorrow [POLEGROUPBOX1 DISC1]
15 Donato Dozzy – Il Canto Della Maga Part II [SA023]
16 Gotshell – Physics (Eric Fetcher Remix V2) [NST134]
17 MTD – Stormclap [animal008]
18 Michal Jablonski – Fluid Wave [MINICROMUSIC017]
19 Birth Of Frequency – Design [ENEMY026]
20 Christian Wünsch – Cosmic Radiation) [PoleGroup038]
21 Fatal – Sabotage [NE30]
22 Abdulla Rashim — A Shell Of Speed [NE24]
23 Exium – Rotating Frames [POLEGROUP032]
24 Jeff Rushin – Facing The Truth [MOTE044]
25 NTTA11 – Rimbleeptrak [NKPG011]
26 Shifted – Gates [Mote028]
27 Sciahri – Faith Healing [BOP013]
28 Planetary Assault Systems – Wriss [OSTGUTCD20]
29 Seleccion Natural – Evolution [POLEGROUP50]
30 Rote – Shit Business [BLEED010]
31 Abstract Division – Dissonance [10YRDREF003]
32 JLTZ – Paranoid [PRRUKD18009]
33 Abori – Malo [CREDO024]
34 Ventress – Untitled 3 [AVN 002]
35 The Empire Line – Music For Catwalks [NE43]
36 VRIL – Kaoz [10YRDREF004]
37 Von Grall – Cycles [SEMANTICA101+]
38 Domenico Crisci – Thinking Of You [SEMANTICA90]
39 Polar Inertia – Black Sun [DEMENT3D]
40 Developer – Chain Of Life [FA-SA-003]
41 Prince Of Denmark – 8 [FORUM V]
42 Third Son – Underworld [SCOM030]

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2018, Türchen #18: The Micronaut – Journey over stick and stone

Stefan aka The Micronaut hat mit Contrast imho die beste EP des Jahres abgeliefert. Er macht dort weiter, wo Moderat aufgehört haben und packt noch mal eine ganz persönliche Note in die organischen Breakbeats, die immer durchweg tanzbar sind. Eine wirklich erfrischende EP, von denen es im Jahr 2018 nur wenige gab. Vor ein paar Tagen erschien Part 1 der dazugehörigen Remixe.

So ist auch sein Mix für das heutige Kalendertürchen überraschend. Irgendwo überraschend zwischen Breaks und Leftfield-Techno, zappelt das Tanzbeinchen kontinuierlich.

Randnotiz: ich höre seinen Output schon, seitdem er damals auf No Respone, dem Netlabel von Kollektiv Turmstrasse, veröffentlich hat. Klang damals noch ganz anders, zeigt aber, wie lange der Mann schon hinter den Reglern sitzt.


(Direktlink)

Style: Breaks, Leftfield
Length: 00:58:37
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
01 Apparat – A Bang In The Void
02 Piek feat. Fábel – Despertar
03 Jacques Greene – Dundas Collapse
04 Hakan Lidbo – Clockwise
05 A Made Up Sound – Closer
06 Mattokínd – Scenescape
07 Die Roh – Look Out
08 Headhunter – In Motion
09 Andy Stott – Numb
10 The Micronaut – unreleased
11 The Micronaut – Mothership
12 Koreless – Lost In Tokyo
13 The Micronaut – Underover (Beatmines Remix / unreleased)
14 Djrum – Untitled 09
15 The Micronaut – unreleased
16 Cutoff!cutoff! – Limits Of Design (Spaceship Remix)
17 Mike Dehnert – A6
18 KOjE – Stabhochsprung
19 Shed – Another Wedged Chicken
20 The Micronaut – unreleased
21 Leftfield – Afro Left (Hodge & Peverelist Mix)
22 Stenny – Consumer´s Tool
23 Ivy Lab – Jet Lag
24 Skee Mask – Rev8617

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

2 Kommentare

Adventskalender 2018, Türchen #17: Saetchmo – How shall we fuck off, oh Lord?

Kein Kalender ohne Saetchmo, den Berliner Meister des Dubs. Unermüdlich steigt er Woche um Woche in seine Echochamber, um uns von dort aus immer mit den neusten Pralinen in Sachen Dub, Dubstep, Drum & Bass und was er sonst noch so mag zu präsentieren.

Hier heute für einen angenehmen Start in die für viele von uns letzte Arbeitswoche des Jahres. So kann man sich das gefallen lassen und der Montag tut gleich ein bisschen weniger weh. Und den Knüppel lässt Saetchmo hierfür dann ausnahmsweise auch mal im Sack. Besinnlichkeit und so. Ich mag’s.


(Direktlink)

Style: Dub
Length: 01:38:01
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
01 Greg_Packer – Dubwise
02 Subduktion – Malfunktion
03 Soulacybin – Through Love
04 NIMI -Tracing The Edges
05 N’Gwa – Fantoma in corpul navel
06 Sigil – Victorious (feat. Abi D’Arcy)
07 Switchy Dub, Monkey D, Lotfi (Fu-Steps), Ultra-K, Jennifer Paulos, Imanytree – Resurrection
08 Truth – Krunk
09 Snook – Ear wave
10 Narcose – Floating Through Space
11 Kercha – Rest On The Ship
12 Ken Boothe – Peace Time (DubbinFlow Re-Dub)
13 Benjah Ninjah – Pink Patchouli
14 Aldubb – Flieg dub w/ Caiman
15 Dot Vibes – Dub Thinks
16 Aligning Minds & LuneCell – HomeRoots
17 Detached – Change
18 Abstracted – Abyss
19 Psydraft Advanced Suite – Dub Slayer
20 Spectrum Vision – Mono Town
21 CYBERBABA & illfame – Neoshamans
22 SORA & Osanno – Reefback
23 MR FISH – Chilli Con Valley
24 Erot – Eclipse (ByTheRain Remix)
25 Beatroots – Shoulder To Shoulder feat. Alice Hazel Thomas

Tracklist:
Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

1 Kommentar

Adventskalender 2018, Türchen #16: Timo Bernhard – Fauxpas Musik

Als ich neulich mit meiner Großen im Carhartt-Store war, sprach mich jemand an, den ich vorher noch nicht gesehen hatte. Er meinte, „Du bist doch Ronny vom Kraftfuttermischwerk?!“ Ich sagte, „Ja, wer bist du?“ Er stellte sich als Enning vor, mit dem ich vorher schon ein paar Mal gemailt hatte, weil ich das, was Enning mit seinem Label Fauxpas Musik so macht, außerordentlich gerne mag. Wir waren beide ziemlich kurz ab, aber ich fragte ihn zwischen den Klamottenständern, ob ich für meinen Kalender nicht einen Mix aus dem Fauxpas-Umfeld bekommen könnte, der einen guten Querschnitt des Schaffens des Labels präsentieren würde. Er sagte ohne weiteres zu und sagte, dass er sich melden würde, was er dann auch tat.

Er hätte da einen guten Freund, der sehr gut mit dem vertraut sei, was Fauxpas Musik so ausmacht und würde alles immer auf Vinyl mixen. „Geil“, dachte ich, „das kann ja nur gut werden“. Sein Freund, Timo Bernhard aka Futuretone ist Inn love with vinyl…, was ja erst mal nichts aussagt, weil allein das eben kein Qualitätsmerkmal ist.

Dann hörte ich diesen Mix. Und nochmal. Und nochmal. Und war ein bisschen verliebt. Die Diversität der vielen Tracks, die alle auf Fauxpas Musik erschienen sind, und dennoch alle durch einen roten Faden verbunden zu sein scheinen. Ambient, Atmosphäre, Chords, unterschwellige Dubs, Fauxpas. Und dann dachte ich, dass dieser Mix zwangsläufig an einem Advent kommen müsste. Dieser Besinnlichkeit wegen, die ich hier sehr gerne Deepness nennen würde. Also machen wir das heute so: Fauxpas Musik – Vinyl taste better.


(Direktlink)

Style: Fauxpas Musik
Length: 00:59:36
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Severnaya – Floating Space
Neozaïre ‎– Blue Bell Treasure (Synkro Remix)
Desolate ‎– Late Flowering
Anton Lanski ‎– How I Love Now
Yoko Duo ‎– Close These Curtains
Module One ‎– Innermost Self
Phidias ‎– Suspiratio
Anton Lanski ‎– I Need An Answer
Sibling & Heavenchord ‎– Slow Sensation
Khotin ‎– Nakhodka
Nick Solé ‎– Earth
Hoavi ‎– At Least
Anton Lanski ‎– So Who Are You?
Nocow ‎– Ravine
Rising Sun ‎– Worked Up
Irrelevant ‎– Vague Memories III

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

3 Kommentare