Zum Inhalt springen

Kategorie: kfmw.stuff

Mix: Kraftfuttermischwerk @ Meeresrausch Festival 2023

Was soll ich schreiben? Es war einfach wundervoll! Das lieblingsweltschönste Meeresrausch Festival war in diesem Jahr dann doch noch mal lieblingsweltschöner. Voller Gänsehautmomente im Kreise aller, die wir gerne mögen oder gar auch ganz dolle lieb haben. Ein Wochenende voll schönster Eindrücke und aller möglichen Impressionen. „Wundervoll“ schrieb ich ja schon, deshalb wundervoll².

Anfänglich nur ich, und später wir haben dort ja seit 10 Jahren immer den Slot am sonntäglichen Morgen gehabt, was auch immer schön war. Aber am sonntäglichen Abend, wie in diesem Jahr, war es perfekt. Dank an alle, die das dort ermöglichen und an die, die hier dabei waren, sowieso. Ihr wisst, wer ihr seid. Bis zum nächsten Jahr. Bussies!

3 Kommentare

Wenn ich nicht hier bin

Wir sind hier gerade vom lieblingsweltschönsten Meeresrausch Festival gelandet und ich hab’ den Tag lange nicht bedient, wobei ich in letzter Zeit ja mal öfter nicht hier bin. Ich hab die Tage hier nicht mal reingeguckt und dennoch nichts vermisst, weil es dort so schön war, wie seit Jahren nicht. Wir hatten unsere jetzt schon lange „großen“ Töchter dabei, die ihr auf diesem Bild seht, während sie in der Ostsee stehen und vermutlich über Dinge reden, über die Schwestern halt so reden, wenn sie während eines Festivals für eine von ihren Eltern angewiesene Family-Time in ein Restaurant gezwungen werden und dafür eine Festival-Gang verlassen müssen, die von 16 bis 50 Jahren alles, aber immer gute Menschen beinhaltete. Das war sehr schön. Und sehr besonders. Diese Momente, die du nur so haben kannst und die für immer bleiben werden. Gold.

Jetzt Dusche, Pennen und hier ab Morgen wieder gewohntes Programm. Bis dahin: haltet euch an denen fest, die ihr liebt.

Ganz viel Liebe an die Gang und an die, die das dort alles ermöglichen. Ihr wisst, wer ihr seid. Wir sehen uns wieder. <3 Ich bin so unfassbar durch. Gute Nacht.

Ein Kommentar

VEB Kraftfuttermischwerk, 1432 Fürstenberg/Havel

Wenn du auf einem Festival ankommst und jemand zu dir sagt, „Guckt mal, hab ich neulich in irgendeinem Lost Place gefunden und musste an euch denken. Bitte schön!“

Und wir so: „WHAAAATTT?! Wie geil!“

Da gäbe es allein ja aus Cover-Gründen einen Grund für ein neues Album.

7 Kommentare

Samstag, 01.04. im Klunkerkranich: Sven Weisemann x Gaya Kloud x Kraftfuttermischwerk

Liebe Freunde der gepflegten Unterhaltungselektronik,

wir machen uns am Samstag von Potsdam aus auf Klassenfahrt in den schönen Neukölner Klunkerkranich und werden dort von 20:00 bis 02:00 Uhr „Hinter den Alpen“ für Musik sorgen. Altersgerechte Feierzeit, damit es am Sonntag nicht so weh tut. Wer Bock hat, kommt da lang und genießt neben der Musik von Sven, Gaya und uns den herrlichen Blick über die Hauptstadt.

GaliGrü

Einen Kommentar hinterlassen

17 Jahre


(Foto: GregMontani)

Bin die Tage eher zufällig drauf gekommen, dass ich heute vor 17 Jahren den ersten Beitrag in mein Blog schrieb. Da gibt es gar nicht so viel zu feiern, zumal das ja auch noch keine Volljährigkeit oder gar einen runden Geburtstag bedeutet. Eher so „Kinder, wie die Zeit vergeht“. Damals war ich noch keine 30 und Vater eines Kleinkindes, das sich gerade jetzt auf einem Roadtrip durch die USA befindet. Feiern, Zahlen, Anekdoten, von denen es im Kontext zum Blog mittlerweile dutzende gibt und diesdas machen machen wir dann zum 20. So lange halte ich noch durch. Bestimmt. Und weiter im Flow…

24 Kommentare

Wieder da

Eigentlich hatten wir in diesem Jahr kein wirkliches Urlaubsziel für uns ausmachen können. Auch nicht wollen. Es war nur so, dass das Kind vor ein paar Jahren einen Film gesehen hatte, in dem die obige Tür eine wohl wichtige Rolle spielte und es war ihr unbedingter Wunsch, vor dieser Tür mal in echt zu stehen. Also nahmen wir das zum Anlass in eine norditalienische Kleinstadt zu fahren und dort zu gucken, wo es uns noch hintragen würde. Im Grunde genommen sind wir wegen einer ollen Tür nach Italien gefahren und hatten dann die für uns schönste Reise seit 15 Jahren. Wir haben wahnsinnig viel gesehen, haben viel geschwitzt. Hatten viel Eis und noch viel mehr Pizza. Frühstückten an einem verträumten Bergsee in Kufstein, badeten im Gardasee und schwammen in unfassbar schöner Kulisse im Mittelmeer, liefen durch Verona, Florenz, Venedig und eben durch jene kleine Stadt, in der diese Tür ist. Wunderschön, das alles.

Am Ende und nach Prag wollte das Kind dann nach Hause, sie hatte für sich alles gesehen und wir dachten, so könnten wir das Sup in den Bulli werfen und auf diesem den Urlaub an der Müritz angemessen ausklingen lassen. Dann aber wollte die alte Dame, die die Wege bis dorthin bravourös gemeistert hatte, doch nicht mehr und blieb bei Neuruppin stehen. ADAC, der uns zur nächsten Werkstatt brachte, setzte uns dort quasi aus und wir mussten so noch irgendeine Übernachtungsmöglichkeit für zwei Tage finden. Weil im Bulli vor der Werkstatt direkt an der Landstraße pennen muss ja nun auch nicht. Letztendlich sind wir an dieser kleinen Hütte am Rupinner See gelandet, haben noch zwei Tage auf dem Wasser verbracht und die Zeit genossen, während die alte Dame provisorisch so weit repariert wurde, dass sie uns doch noch nach Hause bringen konnte.

Keiner von uns hat der alten Diesel-Dame 3,5k Kilometer im Hochsommer zugetraut. Wir haben es im Vorfeld nur nicht aussprechen wollen. Und die hat‘s dann einfach gemacht. Am Ende mit ’nem Kabelbinder vom Schalthebel zum Getriebe. Und das ist so wir; Kabelbinder und Gaffa. Frau Kabelbinder und Herr Gaffa, oder auch anders rum. Egal. Aber schön.

Ich fuchse mich hier langsam wieder rein (gucken, ob ich das noch kann) und träume vom nächsten Roadtrip, wie dieser einer war.

6 Kommentare

Mix: Kraftfuttermischwerk at Dubstation, Fusion Festival 2022

Es war im Sommer 2012, also ziemlich genau 10 Jahre her, als ich das letzte Mal auf der Dubstation gespielt habe. Damals live und allein und ich habe wirklich großartige Erinnerungen an diesen Abend. Der Platz erschien mir damals magisch. Wirklich. Seit diesem Jahr habe ich keine Fusion mehr besucht. Keine Zeit, kein Geld, andere Prioritäten, diesdas. Ging irgendwie alles nicht.

Nachdem wir dann beim Planet:C im letzten Sommer in wirklich strömenstem Regen auf der Seebühne unser letzten Album live spielen konnten, hatte ich keine Ahnung, was auf dem Gelände des Kulturkosmos in den letzten Jahren alles so geschehen ist. Wie auch? Ich war ja nicht dort.

Dieses Wochenende nun doch. Um auf der von mir so innig geliebten Dubstation aufzulegen. Für mich eine wirklich großartige Einladung. Danke an die, die dabei waren. Ihr wisst, wer ihr seid. Es war uns ein Fest. Besonderer Dank geht an Harry, den ich endlich mal persönlich kennen lernen konnte, auch wenn ich nicht mehr taufrisch war.

Tracklist:
Aphex Twin x Stina – Rhubarb
Autechre – Nine
Danger Dan – Eine gute Nachricht
Boards of Canada – Kid for Today
Kraftfuttermischwerk – Kolobrzeg
F.S. Blumm & Nils Frahm – Desert Mule
Stumbleine – I Wanna Dance With Somebody
Goldroger – MK Ultra
AzudemSK – Leipzig & ich (feat. Lone)
Mac Miller – 2009
Massive Attack – Man next door
Kraftfuttermischwerk – Bockshornklee
Desolate – In secret
Amber – Moonbathing
Frost – Overtones
Nina Simone & HONNE – My Baby Just Cares For Me
The Notwist – One with the freaks
Shed – Die Oder
Kraftfuttermischwerk – Diese Sonnenblume, Alter!
Scuba – Before
Astral Projection – Tom Middleton
Doris Days & Zero 7 – To Ulrike M.
Kraftfuttermischwerk – Es macht auch wirklich keiner mit!
Fortuna Ehrenfeld – Bad Hair Day

Ein Kommentar