Zum Inhalt springen

Der Freundeskreis Nordkorea lässt verlauten: der oberste Führer muss nicht auf die Toilette gehen

Einer dieser Momente, in denen ich nicht weiß, ob ich gerade einer Satire auf den Leim gehe (passiert ja mal), oder ob das so tatsächlich ernstgemeint ist: die Facebook-Seite Freundeskreis Nordkorea postet regelmäßig primär politische Neuigkeiten aus Nordkorea. Das liest sich mitunter putzig naiv:

Bildschirmfoto 2016-05-10 um 21.28.12

Andere Male hanebüchen:

Bildschirmfoto 2016-05-10 um 21.34.21

Dazu wird die Seite mit jeder Menge offiziell wirkender Fotos und Videoaufnahmen aus dem Inneren des Landes befüllt. Es heißt, die zwei Social Media-Manager, die dahinter stecken, haben nach eigenen Aussagen in der DDR studiert und sie wären von der „Abteilung für ausländische Internetangelegenheiten des Zentralkomitees“.

Ich habe auch nach einer Weile des Herumklickens keine abschließende Meinung dazu, kann mir aber sowohl Satire als auch Propagandarohr vorstellen. Für dieses spricht die hier immer ausgefeilte Dialektik, die ich noch aus DDR-Zeiten gut im Ohr habe. Was auch immer hinter dieser Seite stecken mag, eines zeigt sich ganz deutlich: vom Sprachgebrauch und den Umgangsformen in den Kommentaren kann sich das deutsche Internet gerne mal eine richtig dicke Scheibe abschneiden. Also meistens zumindest.

Bildschirmfoto 2016-05-10 um 21.49.05 Kopie


(via reddit)

Wer es ganz genau wissen will, kann denen auch ein paar Fragen stellen, die sind wohl sehr auskunftsfreudig. Vielleicht aber ist es auch gar kein Freundeskreis Nordkoreas, sondern extra3. Oder der Böhmermann.

5 Kommentare

  1. Carott11. Mai 2016 at 08:54

    You are now moderator in best korea subreddit -_-

  2. jan11. Mai 2016 at 13:08

    es ist satire.
    erkennt man va an der klischeehaften imitation der mängel bei der deutschen sprache:
    weglassen von verben, verben gerne im infinitiv etc.

  3. robotron sömmerda11. Mai 2016 at 21:17

    Wo kann man bei Facebook das Impressum finden? Welche NGO steckt denn hinter dem Account?

  4. Samara20. August 2016 at 09:24

    Nordkoreaner würden ihr Land nie Nordkorea nennen, sie sagen nur „Korea“. Gibt für sie kein anderes. Daher Satire. Obwohl die Propaganda genauso aussieht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.