Zum Inhalt springen

Die erste Elvis-Platte für 300.000 Dollar versteigert

5333099566_ed62b8fb74_z


(Symbolfoto unter CC BY-NC 2.0 von Thomas Hawk)

Gestern wäre Elvis 80 Jahre alt geworden, was er nicht ganz unverschuldet leider hat nicht erreichen können. Peter Glaser hat im Zuge dessen diesen ziemlich langen Artikel geschrieben: Der King ist ewig. Ich persönlich konnte mit dem Sound von Elvis nie wirklich etwas anfangen – womöglich bin ich dafür dann doch zu jung. Ich mag „In the Ghetto“, was wahrscheinlich eher an The KLF als an Elvis selber liegt. Für mich war das immer auch ein bisschen Altherren-Rock ’n‘ Roll. Sei es drum.

Gestern wurde in Memphis wurde gestern die erste Schallplatte von Elvis Presley versteigert. Ein Sammler bot 300.000 Dollar.

Ein unbekannter Bieter bekam bei der Auktion im Haus des Sängers, das inzwischen ein Museum ist, den Zuschlag für die Acetat-Platte. Die Scheibe habe Presley 1953 im Alter von 18 Jahren aufgenommen und sei ursprünglich als Geschenk für seine Mutter gedacht gewesen, teilten die Organisatoren der Auktion mit. Die Familie habe damals aber keinen Plattenspieler besessen. Das kostbare Sammlerstück enthält die Songs „My Happiness“ und „That’s when Your Heartaches Begin“.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.