Zum Inhalt springen

KiNK live at Boiler Room Moscow

KiNK, die lebendige Groovebox, Anfang der Woche im Boiler Room Moskau. Und es ist eine echte Freude, ihm beim Schaffen zuzusehen. Was für ein großartiger Tüp!

Woosh. Once more, Strahil Velchev reaffirms his position up there as one of dance music’s preeminent live forces. Sweeping effortlessly between live keyboard and controller manipulation, between dynamite DJ tricks and record picks, he remains one of the most entertaining figures to watch in house music. What’s more, he’s grinning ear to ear throughout — what a champ.


(Direktlink)

7 Kommentare

  1. Honki11. Dezember 2014 at 18:01

    Ach kink is immer gut. Und mich hat es gerade aufs Herrlichste zerrissen zwischen Minute 30 und 31. man achte auf den Typen mit Hut in der Mitte wenn sich der Riese ins Bild schiebt. Grandios!

  2. Axel11. Dezember 2014 at 19:50

    Honki,

    wie man leider kurz danach ist es kein Riese sondern der hat sich nur irgendwo draufgestellt :D

  3. flowbyte11. Dezember 2014 at 19:51

    Ist schon geil wenn man den mords Spaß hat und dafür noch nenn Haufen Zaster einschiebt. Auf jeden Fall sehr kreativ, auch wenn ich sein Setup nicht durchblicke.

  4. MeMyself&I12. Dezember 2014 at 00:05

    Ist ja alles schön und gut aber Scratchen sollte er wohl noch mal üben. Das hört sich ja teilweise doch sehr nach Dorf DJ an…

  5. Paul12. Dezember 2014 at 00:28

    mal ne blöde frage: gibts dat ganze iwo am stück in juter quali (320k) oder sind das momentaufnahmen und spontane ergüsse des djs und nur als dieses video verfügbar?
    würd ungern einen konverter verwenden!

    p.s.: besser als der riese ist mr.lucky (55:20) :D – der checkts mal gar nicht!

  6. Max12. Dezember 2014 at 17:26

    ahhh so viele gute gifs.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.