Zum Inhalt springen

Mit Schreibmaschinen Bilder machen

Der britische Künstler James Cook „zeichnet“ mit Schreibmaschinen Bilder seiner Umwelt. Wie ein Maler, aber halt mit klappernden Tippel-Maschinen. Das kriege ich so nicht mal mit einem Stift hin.

A short film about the production of my typewriter art of various scenes around the Essex countryside from December 2019. The three “typicitions” were partly-drawn from observation. I spent no more than 3 hours at each location and completed these drawings indoors (where it was nice and warm.) These drawings were typed on my 71″ Adler Tippa and 56″ Oliver Courier typewriter.


(Direktlink, via Laughing Squid)


(Direktlink)

Ein Kommentar

  1. Waschmaschine2. September 2020 at 10:26

    Eine nicht ganz so cleane Art des Typewritings macht auch ein Chemnitzer. Er tippt etwa Motive der Dresdner Frauenkirche oder auch Portraits von Marx und dem Weihnachtsmann. Letzterer erhielt dank eines zweifarbigen Farbbandes sogar eine eine rote Mütze. Das finde ich besonders cool!

    https://typewriter-art.de
    Und vor einem knappen Jahr war er mal im MDR:
    https://www.ardmediathek.de/ard/video/aussenseiter-spitzenreiter/aussenseiter-spitzenreiter/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy8yYjgxZWYzZS1jMzY2LTRlYTctYWVmZS05YTliY2MyZjEyYWY/?startTime=1062.00&endTime=1305.00

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.