Zum Inhalt springen

Steht ein Wasserwerfer auf dem Bürgersteig – und niemand weiß, warum

Kuriose Fundsache in Dresden. Dort wurde gestern Abend ein offenbar herrenloser Wasserwerfer entdeckt, von dem anfänglich niemand so genau wusste, was der dort soll und wie der dort hinkam.

Im Verlauf des abends stellt sich raus: Der Hamburger Wasserwerfer ist auf dem Rückweg einer Reparatur aus Österreich. Der Fahrer musste Lenkzeiten einhalten und hat das Ding halt dort geparkt, um im Hotel in der Nähe zu nächtigen. Für ihn macht es keinen Unterschied, ob das ein ordinärer LKW oder ein Wasserwerfer ist. Die Polizei sah das anders und hat die Kiste über Nacht auf einem Polizeigelände abgestellt.

Das ihm anvertraute Fahrzeug sah der Fahrer laut Polizei als gewöhnlichen Lastwagen an – und stellte es daher einfach an der Straße ab. Die Beamten waren hingegen der Auffassung, das Fahrzeug dürfe nicht im Freien herumstehen.

2 Kommentare

  1. vib24. September 2019 at 19:07

    Vor allem: Das Ding steht ja wohl mal voll auf dem Bürgersteig – da kommt ja kein Kinderwagen oder sonstwas mehr vorbei. Abschleppen!

  2. icke_nich_ooch_noch25. September 2019 at 11:35

    Demotiviertes, nur seine Pflicht erfüllendes Werkstattpersonal.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.