Zum Inhalt springen

Schlagwort: Restauration

Einen ollen Hammer auf Glanz restaurieren

Hat ja jeder so seine Freizeitbeschäftigungen. Ollari hat sich auf einem Flohmarkt einen ziemlich vergammelten Kopf eines Hammers zugelegt und das Dingen in seiner Werkstatt auf Glanz restauriert. Warum auch nicht?

„Ein Hammer ist ein händisch oder maschinell angetriebenes Werkzeug, das unter Nutzung seiner beschleunigten Masse (meist) schwere Schläge auf Körper ausübt.“


(Direktlink, via The Awesomer)

2 Kommentare

Eine alte versiffte Espresso-Maschine von Kern auf restaurieren

Ich stehe sehr darauf, aus alten Dingen neue Dinge zu machen. Das bedarf meistens einiges an Arbeit, Nerven, Geschick und auch etwas Geld. In erster Linie aber den Willen, etwas zu erhalten, bevor man es einfach so weghaut.

Imgurian Easycom hat sich für diesen Zweck neulich eine alte und schon ziemlich versiffte La Marzocco Espressomaschine zugelegt und das Dingen von Kern auf restauriert. La Marzocco hat extrem abgehobene Preise und offenbar dennoch oder auch deswegen jede Menge Liebhaber, denen das ihnen Geld wert ist.

Easycom kann hierfür keine Mühen, aber wohl schon Kosten gespart und jetzt eine niegelnagelneue Vintage-Kaffeemaschine am Start. Well played.

3 Kommentare

Wie ein Ölgemälde 200 Jahre alten versifften Lack verliert

Schon alte Gemälde wurden zum Schutz mit einer transparenten Lackschicht überzogen. Die sollte konservieren und die Kunst vor Schäden bewahren. Macht man bei Möbeln seit jeher ähnlich. Das Problem an Lacken ist, dass die über die Jahre vergilben und wenn es hart kommt, regelrecht versiffen. Bei Möbeln ist das weniger ein Problem, das hilft der dann die Schleifmaschine, die alles runterholt. Dieser Weg der Restauration fällt bei Gemälden logischerweise weg, weshalb man dort zu anderen Mitteln greifen muss. Wie genau das funktionieren kann, zeigt dieses beeindruckende Video des Kunsthändlers Philip Mould, der dafür von einem 200 Jahre alten Gemälde den Lack runterholen lässt. Nicht ganz einfach, denn nur die Lackschicht abzutragen, ohne dabei auch die darunter liegenden Farbschichten anzugreifen, ist keine einfach Nummer. Schon gar nicht, wenn das etwaige Gemälde einen hohen Wert hat.

Aber diese Technik scheint zu funktionieren. Wohl auch, weil der Restaurator seinen Job versteht. Und wenn das nicht auf irgendeine Weise gefaket sein sollte, ist das ziemlich beeindruckend.

(via Sploid)

3 Kommentare

Wie eine zerstörte Landkarte aus dem 17. Jahrhundert restauriert wird

In einem Kamin in Schottland haben sie eine Landkarte aus dem 17. Jahrhundert gefunden. Die hat über die Jahre natürlich sehr gelitten und war eigentlich schon bereit für den Müll. Claire Thomson hat sich an der National Library of Scotland dennoch daran gemacht, die Karte zu restaurieren und das ist nicht nur handwerklich verdammt beeindruckend. Da braucht es einiges mehr als nur Fingerspitzengefühl.

What to do with a huge seventeenth century map found up a chimney in the North East of Scotland? A jigsaw of paper, fabric, pictures, text and images which needs to be conserved and presented. Follow the Claire Thomson’s painstaking conservation project at the National Library of Scotland.


(Direktlink)


(Direktlink, via Sploid)

2 Kommentare