Zum Inhalt springen

Schlagwort: Time-Lapse

Wenn man Hyperlapse und Timelapse spiegelt: Mirrorlapse

Eigentlich ist das Spiegeln von visuellem Material der vielleicht einfachste und naheliegendste Effekt überhaupt, viele allerdings nutzen den erst gar nicht mehr. Womöglich auch weil er im Standbild-Bereich schon ziemlich abgelutscht rüberkommt. Beim Video allerdings überrascht mich immer wieder, wie kaleidoskopisch und dann fast psychedelisch dieser doch so einfache Effekt wirken kann.

(Direktlink)

3 Kommentare

Ein Mann fotografiert sich beim Altern, zwei Mal täglich, 17 Jahre lang

Ja, das hier ist nicht mehr ganz frisch, aber ich kannte es bisher nicht. YouTuber danxhanna hat sich 17 Jahre lang zwei Mal täglich selber portraitiert und aus all diesen Bildern dieses ziemlich beeindruckende Timelapse geschnippelt.

17 years worth of taking 2 photos a day as my head rotates in sync with the Earth around the Sun. This is a non-dejittered, lo-res, highly compressed, preliminary version of a lifetime project. Later versions will have additional imagery throughout.


(Direktlink, via reddit)

3 Kommentare

Der Flug eines Wassertropfens in 2000 Fotos

2000 Fotos eines Wassertropfens haben die Macher von Physalia gemacht und diese dann zu diesem Timelapse zusammeneditiert.

2000 pictures compose this piece- that is, 2000 perfect different water drops into which we mapped an animation. Droplets that behave and look strangely similar at the stage of less entropy, and become more disordely as they splash.

(Direktlink, via Notcot)

Einen Kommentar hinterlassen

5000 Jahre der Religionen im Zeitraffer

Ich bin nicht sonderlich glaubensfest. Ich war Jungpionier, Gott und Co kamen da – wenn überhaupt – nur am Rande vor. Später las ich dann viel über Taoismus, Buddha, die Bhagavad Gita. Ich war Hippie, da musste das so. Auch fand ich das allerdings immer ziemlich interessant. So ein spirituelles Ding halt. Fast alles, was ich über das Christentum weiß, habe ich auf Kika gelernt. Ohne Shice. Die Kinder wollen ja natürlich schon wissen, wer dieser Gott ist, von dem manche der Freunde reden, also sieht man zu, dass man das irgendwie, im besten Fall wertfrei, erklären kann. Da kann Kika einiges. Zum Glück.

Später erwarb ich mir dann ein Grundwissen über den Islam und das Judentum. Da allerdings wusste ich schon, dass das mit dem Glauben und mir nie eine sonderlich innige Sache werden würde. Dann lieber an Elfen und Trolle glauben, dachte ich so. So halte ich es bis heute.

Deshalb kann ich nicht mal sagen, wie faktisch fundiert dieses kurze Time Lapse hier ist, das die Ausbreitungen der Weltreligionen über den Verlauf von 5000 Jahren zeigt. Beeindruckend zumindest ist das allemal.

There are 19 major religions around the world today. These religions are subdivided into a total of 270 large religious groups. These groups divide further into thousands of off shoots. This clip is an animated time lapse of only 5 of the 19 Religions and their origins. It shows the birth and expansionary growth over a 50 century period throughout planet Earth.


(Direktlink, via reddit)

5 Kommentare

Tokyo timelapsed „Floating Point“


direktVimeo via pinktentacle

Kaum zu glauben das in diesen vier Tagen Blogpatenschaft noch niemand der inversen visuellen Zeitdilatation und Ronnys Vorliebe für den Time-Lapse gehuldigt hat. Hier nun ein wirklich sehr schönes Zeitraffer-Video der Millionen-Metropole Tokyo aufgenommen von Fotograf Samuel Cockedey.

Honki ist für die nächsten sieben Tage ein Teil der Kraak’schen Blogpatenbrigade.

3 Kommentare