Zum Inhalt springen

Riesen-Ochse entgeht Schlachter, weil er zu groß ist und wird ein bisschen berühmt

Das ist Knickers, ein Ochse aus Australien, der eigentlich für einen guten Zweck versteigert und dann geschlachtet werden sollte. Aber dazu kam es nicht. Er war einfach zu groß für die Schlachter, oder besser für ein Auto, das ihn dort hinbringen sollte. Knickers, was übersetzt soviel wie Schlüpfer bedeutet, aber das nur am Rande, ist 1,94 Meter hoch und wiegt 1400 Kilogramm. Da gab es wohl kein Auto für.

Nun ist Knickers ziemlich berühmt. Australien feiert ihn als die größte Kuh der Welt, was nicht so ganz stimmt, aber wer will da schon ganz genau sein, denn Knickers ist auf jeden Fall ganz schön dolle groß. Und weil er zu groß für den Schlachter war, bleibt Knickers jetzt am Leben, wie sein Besitzer in einem Interview mitteilt.

Knickers hat noch etwa zwei bis drei Jahre zu leben schätze ich. Und ich kann mir Vieles vorstellen. Vielleicht wird er bei Shows auftreten. Vielleicht bauen wir eine Statue für ihn. Vielleicht lebt er auch glücklich bis an sein Lebensende auf unserer Farm, und ab und zu kommen Menschen vorbei, die ihn sehen wollen.


(Direktlink)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.