Zum Inhalt springen

Schlagwort: House

Fatboy Slim @ British Airways i360 for Cercle

Die Macher von Cercle haben sich Fat Boy Slim mit dem British Airways i360 in eine wirklich außergewöhnliche Location geladen und ihn dort vor kleinem Publikum ein paar Tunes spielen lassen.

Über das offenbar bestens funktionierende Konzept der wirklich immer außergewöhnlichen Locations, in denen exklusive Mixe oder Live-Stets gespielt werden, hat Cercle neulich mit dem DJLab gesprochen: Cercle – Cineastische Konkurrenz für Boiler Room? Lesenswert.


(Direktlink)

1 Kommentar

Chicago tanzt House

Ein Video, das ganz hervorragend zur aktuell hiesigen Wetterlage passt und die Sehnsucht danach, endlich wieder draußen tanzen zu können, ganz wunderbar untermauert. Aufgenommen im September letzten Jahres auf den Straßen Chicagos. Dazu feinste House Musik.

THIS is why Chicago is the home of house music… Lunch-hour party at the Daley Plaza!

1 Kommentar

Sonne, House, Soul: Viktor Marina – Dive Into My Soul

Hier scheint gerade ein wenig Sonne, von der es in den letzten Tagen nun wirklich viel zu wenig gab. Ich kam mir schon vor wie in einem Witz, der den ewigen Regen in Hamburg irgendwie lustig und damit erträglich machen will. Gar nicht mal so lustig.

Ich höre hier seit ein paar Tagen diesen souligen House-Mix, der mit Sonne noch sehr viel besser als im Grau funktioniert. Und weil Sonne und House in Kombination ziemlich gute Laune machen, pack ich den hier mal rein. Gute Laune kann man ja immer mal gebrauchen.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Mix: Linnemayer & tubais – Pianos and Drones

Florian schickt mir eine Mail, wie ich sie öfter mal bekomme. Mit einem Mix von ihm und ein paar Zeilen. Manchmal fehlt mir dann die Zeit zum Hören, manchmal auch das Interesse. Hier hatte ich beides und höre eine sehr eigenwillige Zusammenstellung an Musik, die zur Entschleunigung einlädt. Zum Entspannen auch. Ganz passend zu einem Glas Wein am Abend. Schönes Ding von Linnemayer & tubais.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2017, Türchen #07: Bollwaerk – Chip off old block

Machen wir doch einfach dort weiter, wo wir gestern am Ende mit aufgehört haben: House – und zwar in ziemlich klassischer Form. Der Potsdamer Bollwaerk leitet mit diesem klatschenden Geschwofe am kleinen Freitag schon mal das Wochenende ein, an dem die Tanzschuhe aus dem Schrank wieder an die Füße kommen. Ein musikalisches Vorglühen also, das Freude macht.

Style: House
Length: 01:01:01
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
n/a

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier.

1 Kommentar

Bonobo @ Mixmag Live 2017

Wir hängen hier gerade im Garten rum und kochen über Feuer ein deftiges Kesselgulasch. Dazu läuft dieses großartige Set, das Bonobo beim Mixmag Live zum Besten gegeben hat – und das passt alles ganz wunderbar.

Since the turn of the millennium, Simon Green has been crafting a breathtaking discography, marking him out as one of electronic music’s most remarkable talents. Across six studio albums he’s shown a flair for producing sounds that are both steeped in emotional resonance and able to energise a dancefloor. Whether he’s alone at the controls or conducting orchestral arrangements, Green instils a depth of feeling into his tracks that always hits the spot.

His most recent Bonobo album, ‘The North Borders’, was a worldwide sensation, topping electronic charts across each side of the Atlantic, and sparking a tour which cut a path through four continents and 30 countries. An estimated two million people saw the 12-piece Bonobo band in action, with audiences left stunned in their globe-trotting wake.

Now Bonobo’s seventh album ‘Migration’ is on the horizon, scheduled for release through the label he’s made home, Ninja Tune, on January 13. As the title suggests, the record draws upon international influences, exploring themes of humanity and spatially defined identity within characteristically stirring tracks.
A residency at renowned New York club Output and numerous Outlier dates in many more of the world’s finest venues has also provided the opportunity to road test the tracks and ensure their dancefloor impact. Green’s DJ sets draw upon this wealth of back catalogue gold, as well as the variety of spellbinding records he’s collected over the years, to form moving musical trips.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2016, Türchen #21: Oliver Lange – Wintersommerwendenpause

ak2016-21


Vielleicht erinnert ihr euch an Ollis Beiträge, die er hier in diesem Jahr von China aus ins Blog schrieb, während er dort eine Kung Fu Schule besuchte? Olli aber dreht gerne auch mal ein paar Platten. Downbeats oder auch Tanzbares packt er dann auf die Teller und ich dachte, dann kann der gute Mann hier auch mal ein Türchen bestücken. Gesagt, getan.

Und so nimmt er sich hier dem House an, paart das Zeug mit jeder Menge Disco und lädt auch den Funk noch dazu ein, Teil einer Tanztherapie zu sein. Das funktioniert außerordentlich gut, die drei verstehen sich bestens und geben alles. Davon haben wir alle was, ist schließlich Bergfest und an diesem darf, soll, sogar getanzt werden. So machen wir das.


(Direktlink)

Style: Disco, House
Length: 01:01:25
Quality: 320 kbit/s

Tracklist:
None.

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier.

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2016, Türchen #10: Rudi Stöher – 40/20

ak2016-10-rudi

Es war ein großartige Party gestern. Ich werde gerade wach, bin aber immer noch ein bisschen betrunken. Wir hatten hier heute schon ein Brunch, was ich wackelig auf die Beine stellte, danach noch mal hingelegt, liebe Leute hier und jede Menge Kater und für heute noch keine Zigarette. Das war gestern von allem alles zu viel. Aber geil.

Eigentlich wollte ich gestern zusammen mit Rudi spielen, was wir dann aber so nicht umgesetzt wurde. Jeder wollte ständig mit mir Schnaps trinken – das fordert. Also spielte Rudi alleine, was auch passte. Hier sein Mitschnitt.

Ich leg mich wieder hin. Macht heute, was ihr wollt.


(Direktlink)

Style: House
Length: 02:03:20
Quality: 320 kbit/s

Tracklist:
None.

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier,

1 Kommentar

Adventskalender 2016, Türchen #07: Franz! – Goodbye 2k16

ak2016-07


Nach der ganzen Besinnlichkeit der letzten Tage kann es jetzt auch ruhig mal wieder etwas hand- bzw. tanzfester werden. Dafür sorgt heute Franz!, der dem House dafür mal die Flügel gestutzt und ihn somit auf das Wesentliche potenziert hat. Dem Anspruch nämlich, in erster Linie tanzbar zu sein. Und das funktioniert bei Franz! ganz hervorragend. Mittwoch, Bergfest, tanzen. Passt.


(Direktlink)

Style: House, minimal
Length: 00:59:43
Quality: 320 kbit/s

Tracklist:
None.

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier.

Einen Kommentar hinterlassen