Zum Inhalt springen

Ein Riesenalligator auf einem Golfplatz in Florida und ein Python, der in Australien ein Krokodil verschlingt

Reptilien-Mittwoch: Auf einem Golfplatz in Florida haben irgendwelche Golfer einen riesigen Alligator auf ihrem Grün gehabt und dabei gänzlich ihre Schlageisen vergessen. Ein Foto und/oder Video ist in solchen Momenten – na klar – sehr viel wichtiger als das Golfen. Wenigstens haben sie genügend Abstand gehalten. So ein Alligator ernährt sich schließlich nicht von einem gepflegtem Golfrasen. Wissen wir alle.


(Direktlink, via Tanith)

Und so wie Alligatoren halt nicht nur von Gemüse leben, verschlingt dieser Python in Australien mal eben ein ganzes Krokodil. Martin Muller hat diese Aufnahmen „so nebenbei“ beim Kanufahren gemacht. Ich wäre wohl in Ohnmacht gefallen. (Achtung: die sind wirklich krass, wenn ihr Schlangen nicht ausstehen könnt.) NOPE!

(via reddit)

5 Kommentare

  1. Jan1. Juni 2016 at 09:22

    Kleineres Exemplar, und in dem Fall waren die Herren wohl scharf auf einen Darwin Award.

  2. fuck you snakes1. Juni 2016 at 22:14

    Läuft das unter selbsttherapie wenn du solche schlagendinger postest ?
    Ich hab mir schon öfters geschworen ich schau nicht mehr auf diesen blog, wenn du immer wieder mal schlangen-postings machst.

  3. Ronny1. Juni 2016 at 22:18

    fuck you snakes,

    Eine wirklich gute Frage, die ich nicht abschließend beantworten kann. Es gibt fast nichts, was mich mehr ekelt, als Schlangen und dennoch finde ich sie furchtbar(sic!) faszinierend. Dabei tauchen sie hier recht selten auf. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.